Adler, Katalog 1900

Vorschau (2,76 MiB)

1900 15 Adler fahrradwerke vorn. Heinrich Kleyer Frankfurt a.M. Spezialitäten: Fahrräder, Motorräder und Schreibmaschinen. Telegramm-Adresse: Adlerwerke Frankfurtmain. Heinrich Kleyer, General-Direktor. Fritz Majer-Leonhard, | Adam Brecht, | Direktoren. Direktion, Hauptbureau u. Werke, Höchsterstraße 17. O=> 354. Warenhaus u. Detail=-Verkauf, Gutleutstraße 9. = 259, Velodrom, Radfahrbahn, Gutleutstraße 29, vis-A-vis der Elbestraße. &$ 3718. Filialen und Niederlagen: Berlin, Markgrafenstr. 43/44, am Gensdarmenmarkt. Hamburg, Graskeller 6. Cassel, Hohen- zollernstrasse 4. Cöln a. Rh., Venloerstrasse 35. Dresden, Maximilians Allee 5, Ecke Moritz- strasse. Düsseldorf, Ecke der Kaiser Wilhelmstrasse und Carlsstrasse. — Halle a. S., Martin- strasse 11, an der Leipzigerstr. — Hannover, Georgstrasse 34. — Königsberg i. Pr., Paradeplatz 1c, vis-à-vis dem Stadttheater. — Magdeburg, Alte Ulrichstrasse 2, Mannheim, P. 4. 1. München, Baumstrasse 4a Stuttgart, Eberhardstrasse 65. Kopenhagen, Frederiksborggade 12. — Stockholm, Birger Yarlsgatan 6. Warschau, Krakauer Vorstadt 6. —<- Vertretungen im In- und Auslande. »>- Vorwort. Verehrten Geschäftsfreunden und Gönnern überreichen wir hiermit den einundzwanzigsten Jahres-Hauptkatalog unserer Spezialwerke für Fahrräder. In der langen Zeit des Bestehens unserer Fabrikation wird die Marke „Adler“ von allen kompetenten Kreisen im In- und Auslande als beste und vornehmste Marke geschätzt. Die vielen höchsten Auszeichnungen auf den bedeutendsten Ausstellungen. die weite Verbreitung in allen Ländern der Erde, die “ 8000 gewonnenen Preise und Meisterschaften, die hervorragende Verwendung in der deutschen Armee, in fremden Heeren und bei sonstigen in- und aus- ländischen Staats- wie auch Kommunal-Behörden, ferner der Gebrauch unserer „Adler“ seitens vieler Fürsten und Fürstinnen und die Tausende von Anerkennungsschreiben, sind Beweise von der Wertschätzung unserer Fabrikate. Auch für 1900 liefern wir wieder Maschinen, die alle Er- rungenschaften in der Fahrrad-Teechnik und in der Verwendung bester Materialien vereinen. Einige der wichtigsten Details sind auf Seite 9 bis 15 illustriert und beschrieben. Für Freunde kettenloser Fahrräder bieten wir dieses Jahr das ganz neue „Sager-Adler“, eine patentierte Er- findung von neuer Zahnradübertragung, welche alle Mängel der bisherigen Zahnradgetriebe beseitigt. Um eine Auswahl für jedermann zu ermöglichen, haben wir Bedacht genommen, die verschiedentlichsten Preislagen zu bieten, was vielen unserer verehrten Geschäftsfreunde sehr will- kommen sein wird, indem auch Interessenten, welchen ein Minder- preis maßgebend ist, sich ein vorzügliches „Adler“ Rad beschaffen können und in dem Genusse einer frisch, frei, frohen Fahrt, das geflügelte Wort „Radler fahr Adler!“ weiter und weiter tragen helfen. Das von einigen Fabriken Englands empfohlene Freilauf- Rad (Free-Wheel) liefern wir, ohne Garantie für Zweckdien- lichkeit, auf feste Bestellung an einzelnen Modellen. Dem vorliegenden Haupt-Katalog für „Adler“ Fahrräder ist ein Anhang beigefügt, in welchem wir auf unsere „Adler“ Motor-Räder und unsere Schreibmaschine aufmerksam machen. Neben den Fahrrädern finden die Motor-Fahrzeuge weit- gehende Verwendung, und können wir unsere „Adler“ Motor- Räder für Personen- und Waren-Beförderung als ausprobierte, vor- zügliche Maschinen empfehlen. Schreibmaschinen werden von allen größeren Ge- schäften, Banken, Verwaltungsbehörden, Juristen, Gelehrten etc. mehr und mehr gebraucht. Unsere, in den meisten Kulturstaaten patentierte Schreibmaschine hat in kurzer Zeit die sympathischste Aufnahme gefunden und empfangen wir täglich die lobendsten Anerkennungen über deren Vorzüglichkeit. Mit ihr ist unseren verehrten (seschäftsfreunden, auch für die stille Saison, ein weiterer, passender Verkaufsartikel geboten. Spezialkataloge über unsere Motor-Räder und Schreib- maschine stellen wir auf Wunsch zur Verfügung. Bezugs-Bestimmungen für Fahrräder -. ausgenommen Motor-Näder und Schreibmaschinen. — Auftragserteilungen. Bei jeder Auftragserteilung beliebe man Nummer und Name des be- orderten Gegenstandes ‚deutlich‘ anzugeben. Irrtümer und damit zusammen- hängende Unkosten und Verzögerungen werden hierdurch vermieden. Eine rasche und sichere Lieferung wird besonders auch gefördert, wenn die Aufträge „getrennt“ von Korrespondenzen, Anfragen und dergl. gehalten, dabei Aufträge, je nachdem sie: 1.) Fahrräder, auf einzelnen 2.) Ausstattungs- und Ersatzstücke, | diesbezügl. Bestellzetteln 3.) Reparaturen u.Garantie-Leistungen, oder Bestellkarten 4.) Drucksachen, Reklamematerial, „Setunienmit, Clichés und dergl. betreffen, notiert werden. Solche Bestellzettel und Bestellkarten mit unserer Firma stellen wir gerne für diesen Zweck zur Verfügung und empfehlen deren Gebrauch dringend im Interesse einer raschen Erledigung. Reguläre Lieferungen. Unsere Fahrräder werden regulär in feiner Vernickelung und in hoch- glänzender, tiefschwarzer Emaillierung — als der empfehlenswertesten Farbe — geliefert; Lackierungen in rot, braun, weiß, grünlich, oder irgend welchen anderen Farben, statt jener regulären Emaillierung, nur auf besonderen Wunsch. Je nach den einzelnen. Modellen sind unsere Fahrräder regulär mit ent- sprechenden Lenkstangen ausgestattet, wenn nicht ausdrücklich eine 'be- stimmte Form vorgeschrieben wird. Diejenigen unserer Fahrrad-Modelle, welche in verschiedenen Rahmen- höhen gebaut sind, werden mit regulären Rahmen geliefert, wenn nicht ausdrücklich eine der bei den einzelnen Maschinen angegebenen Rahmen- dimensionen gewünscht wird. — Die angegebenen Rahmendimensionen be- ziehen sich auf die Längen der Sattelstütz-Rahmenrohre, gemessen von Kurbel- lager-Mitte bis Ende der Sattelstütz-Muffe — bei Mehrsitzern und Dreirädern mit Excenter-Kettennachstellung, gemessen von niedrigster Achsenstellung bis Ende der Sattelstütz-Muffe. Werkzeugtasche mit den nötigen Spezialschlüsseln, Schraubenzieher und Oelkännchen, sowie Luftpumpe und Reparaturmaterial werden ohne Preis- erhöhung mitgeliefert. Für Teile und Zubehörstücke von Maschinen, welche bei den Maschinen- preisen mit einbegriffen sind und auf Wunsch des Käufers nicht mitgeliefert, bezw. zurückgenommen werden, schreiben wir die halben Preise gut, im Falle seine entsprechenden Ersatzstücke von uns bezogen werden. Garantieen. Für jede von uns gelieferte neue Maschine leisten wir die gesetz- mäßige Garantie in der Weise, daß wir innerhalb der gesetzlich vorge- schriebenen Zeit etwa sich zeigende Material- und Arbeits-Fehler in ınserer Fabrik kostenlos beseitigen lassen. Sinnen FT Für reguläre Abnutzungen oder für Beschädigungen, die durch regel- widrigen Gebrauch entstanden sind, kann selbstverständlich kein Ersatz ge- leistet werden. Z. B. Ketten werden — besonders im Anfang — deshalb defekt, weil sie nicht rechtzeitig nachgespannt werden. Unsere sämtlichen Fahrräder tragen, außer der Fabrik-Marke und Modell- Nummer, an dem Sattelstütz-Rahmenrohr oder am Tretkurbellager und an der hinteren Seite des Vorderrad-Gabelkopfes „gut leserliche fortlaufende Fabrikations-Nummern‘“, Bei Anspruch kostenloser Reparatur oder des Umtausches von Teilen der Maschine — auf Grund erwähnter Garantieleistung ist das Fahrrad ‚der der betreffende Teil „franko‘“ einzusenden und dabei ist zugleich*) deutlich und präcis anzugeben, daß und warum unsere Garantie-Leistung beansprucht wird. Außerdem muß „jene Fabrikations = Nummer“ an der Maschine „noch leserlich sein‘ bezw. bei Einsendung von Teilen muß diese Nummer angegeben werden, um entscheiden zu können, ob unsere Garantie- Leistung mit Recht beansprucht werden kann. Ist diese Fabrikations-Nummer nicht mehr leserlich oder nicht angebbar, so kann einer Garantie-Inanspruchnahme keine I olge mehr ge- geben werden. Die in unseren Katalogen angeführten Pneumatiks, sind Fabrikate nur erster und coulanter Firmen. Für Pneumatiks sind die von den bezügl. Gummiwarenfabriken gebotenen Garantieen maßgebend und empfiehlt es sich — der Einfachheit halber bei ev. Garantie-Inanspruchnahme für Pneumatiks sich direkt an die betreff. Fabrik zu wenden. *) Es kommt häufig vor, dass Fahrräder oder Fahrradteile zur Reparatur eingesandt werden und dann später, also nachträglich für die Reparaturarbeit die Garantie geltend gemacht wird Selbstverständlich kann bei solcher nachträglichen Garantie-Inanspruchnahme von einer kosten- }Josen Reparatur nicht mehr die Rede sein. DR Reparaturen. Alle Reparaturen oder gewünschte Aenderungen werden sorgfältigst und nach Möglichkeit ausgeführt. Bei manchen Reparaturen, Ausbesserungen oder gewünschten Aenderungen kann der Besitzer oft selbst nicht beurteilen, wie weit sich die vorzunehmende Arbeit zu erstrecken hat, um die Maschine ordnungsgemäß wieder herzustellen. In solchen Fällen ist dem Auftrag- geber zu empfehlen, die ganze Angelegenheit der fachmännischen Aus- führung seitens der Fabrik zu überlassen. Verpackung, Versand und Reklamationen. Die Fahrräder werden im allgemeinen in Lattenverschlägen verpackt, dafür wird berechnet: l Verschlag für ein Zweirad . . 2... M.2. 1 5 „ zweizweiräder ne. 09, 3— 1 = „ drei ° any 2, 1 5 „ ein Dreirad Se 1 = ch „r Bransport-Dreirad. 2.6: 1 = Nn „ Tandem ee A NZ: 1 5 2 » Drei- oder Viergitzer ZELOT Seemässige Verpackung wird je nach Bedürfnis ausgeführt und zum Selbst- kostenpreis berechnet. — Verschläge, Emballage etc. werden nicht zurück- genommen. — Versand erfolgt, ab Fabrik auf Gefahr und Kosten des Empfängers. Reklamationen in Bezug auf eine empfangene Lieferung können nur innerhalb der ersten acht Tage nach Eingang der Sendung Be- achtung finden. Preise und Zahlungsweisen. Mit der Ausgabe dieses Kataloges sind unsere sämtlichen früheren illustrierten Kataloge und Preislisten annulliert. Die angegebenen Preise sind freibleibend, verstehen sich in deutschen Reichs-Mark — ab unserer Fabrik. Der Versand von Fahrrädern erfolgt erst nach Eingang des ganzen Betrags, oder gegen fünfzig Mark Anzahlung per Stück und Nachnahme der Restsumme. Der Versand von Ausstattungsstücken, Ersatzteilen und Reparaturstücken erfolgt gegen Einsendung des ungefähren Betrags; der ev. Rest wird per Nachnahme erhoben. Wird eine andere Zahlungsbedingung gewünscht, so wird um die genaue Mitteilung über die gewünschte Zahl- weise, sowie um Aufgabe genügender Referenzen gebeten. Erfüllungsort und Gerichtszuständigkeit für beide Teile sind Frankfurt a.M. ıy 7 ur "eur Besondere Wünsche. Unsere Fahrräder, wie sie in vorliegendem Katalog beschrieben sind, können fast sämtlich sofort geliefert werden. Besonderen Wünschen kommen wir jederzeit soweit als thunlich entgegen — doch machen wir da- rauf aufmerksam, daß, im Falle das Gewünschte, wie z. B. farbige Lackierungen ( des Rahmens u. dergl., nicht gerade auf Lager sind, eine längere Lieferzeit — besonders in der Hauptsaison erforderlich wird. Eingetragene Warenzeichen. ADLER, HEROLD, EAGLE, AIGLE, AQUILA, AGUILA, AGUIA, OPEJIb, ORN, VULTUR, Der unrechtmäßige Gebrauch und die Na« hahmung unserer ge- g setzlich geschützten Warenzeichen veranlaßte uns wiederholt gerichtlich da- igen Gebrauche und vor 5 gegen einzuschreiten. Indem wir vor dem unrechtmä der Nac hahmung unserer Marken hiermit warnen, ersuchen wir ergebenst die Käufer von Fahrrädern, auf unsere Marken gefälligst achten und uns den g g etwaigen Mißbrauch anzeigen zu wollen 1900 „Adler“ Fahrräder. Die Naben Sind in der für die Stabilität des Rades zweckentsprechendsten Breite gehalten, in Konstruktion und Ausführung mustergiltig. Der Durchschnitt einer Hinterrad-Nabe ist beistehend abgebildet. Die Größen-Verhältnisse und Anordnung der einzelnen Teile sind aus dieser Ab- bildung ersichtlich. Leicht erkennbar sind: die Kugellager-Oelung mittelst Canal und mit den beiden durch eine drehbare Oelerfeder verschließbaren Oellöchern ; die Speichenflanschen; die Staubdichtungen; die Kugellager für die Achse; die Lagerkugeln; die Art und Weise der Festhaltung der Kugeln, wenn die Achse herausgenommen wird; die Radachse mit Gegenmutter und Konussen; der ab- nehmbare Naben-Zahnkranz; die Durchbohrungen an den Flanschen zur Ein- hängung der Tangentspeichen u. dergl. Bei der durch die Abbildung dargestellten Kugellager-Oelung findet das Oel seinen Weg zu den Kugellagern durch die in die Lager- Teller eingebohrten Löcher, auch bei schiefer Stellung des Rades. Die kugelförmig gestalte- ten Nietköpfe an der Oelerfeder schließen die Oellöcher dicht ab, wo- mit einem Ausfließen des Oeles möglichst vorge- beugt ist. Durchschnitt einer „Adler“ Hinterradnabe. a 3 or wi‘ Das Tretkurbellager für einen Kettenantrieb, bei welchem der Kettenzug zwischen die Kugellager zu liegen kommt, ist durch beistehende Figur abgebildet. Die Figur zeigt einen Durchschnitt des Kurbellagergehäuses und der Kugellagerteller. Weiter erkennbar sind: die Kurbelachse mit ihren Gewinden für die im Durchschnitt dargestellten Kugellager-Konusse und die Staubdichtungen, ferner die Befestigungsweise der linken Kurbel mittels Keil. Die rechte Kurbel greift glockenförmig über das rechte Kurbellager und bildet mit der Kurbelachse ein Stück. Durch diese Anordnung werden die beiden Kurbel- achsen-Kugellager möglichst weit auseinandergehalten und der im Kettenrad zur Geltung kommende Kettenzug zwischen beide Kugellager gebracht, wodurch dem sog. Ecken vorgebeugt ist. Das im Durchschnitt sichtbare Kettenrad ist mit 5 Schrauben auf die Kurbel geschraubt TE und wird durch 5 Muttern gesichert. | Das Kettenrad ist in gefälliger Form so gestaltet, daß jeder Teil des Zahnkranzes eine gleiche Beanspruchung erfährt. | Die Oelung erfolgt durch zwei Helmöler und durch | ein die Kugellagerteller verbindendes Rohr, in welches | eine Kerbe in der Mitte eingewalzt ist, wodurch auch | bei Schiefer Stellung des m | Rades beide Kugellager I M Oel bekommen. «| Durchschnitt eines „Adler“ Tretkurbel- lagers mit Glockenkurbel | R=22N08877228 — 11 — 1 a se Die Ketten sind bis jetzt noch unbestrittenermaßen das bewährteste und beste Mittel zur Kraftübertragung von der Tretkurbel zur Hinterradnabe; sie kom- men in verschiedenen sorgfältig ausgewählten Konstruktionen zur Verwendung. Die leichte, kleingliedrige und schmale ?ıs” Rollenkette mit °/s” Glied- länge greift leicht und in exaktester Weise in die für */;“ Teilung gearbeiteten Zahn- kränze ein. — Diese Kette ist für die feineren und leichteren Maschinen bestimmt. Die je nach der Höhe der Uebersetzung mit verschiedener Anzahl von Zähnen versehenen Zahnkränze sind entsprechend den Ketten sorgfältigst ge- arbeitet, so daß der Lauf der Kette geräuschlos und ein Knacken derselben ausgeschlossen ist. Die '4“ Doppelrollenkette mit 1” Gliedlänge ist etwas kräftiger und dadurch auch etwas schwerer; auch sie ist noch für leichtere Maschinen bestimmt und bildet den Uebergang zur Blockkette. Die °ıs‘ bezw. ',“ Blockketten mit 1” Gliedlänge finden besonders bei den schwereren Maschinen Verwendung. °hs” bis "/s“ Blockketten sind meistens auch für die Mehrsitzer vorgesehen. Die sämtlichen Ketten sind aus den besten Materialien in sorgfältigster Weise gearbeitet und vorzüglich gehärtet. Der Rahmen ist äußerst stabil ge- baut aus nahtlosen Stahlröhren. Die feineren Maschinen haben unsichtbare Verbindungen, wie dies aus dem beistehend illustrierten Durchschnitt Durchschnitt C N eines Vorderrahmens ersichtlich ist. SEN Y Vorder- Rahmens mit inneren Ver- £ E TL bindungen. Die Pedale zeigen drei Formen: das Renn-Pedal, das Gummi-Schmetterlings-Pedal für Herren und das Gummi-Schmetterlings- Pedal für Damen. — Die Pedale tragen in ihren Pedalachsen Gewinde, mittels welchen sie direkt in die Kurbeln eingeschraubt werden; hierzu dient ein besonderer Schlüssel, der mit einem Haken in entsprechende Schlitze des Achsenbundes eingreift. Das Gewinde des rechtsseitigen Pedals, des Pedals, das auf der Kettenseite ein- geschraubt wird, ist linksgängig, das des linksseitigen Pedals ist rechtsgängig. Die Rahmen der Pedale sind in zweckentsprechendster Breite gehalten, um dem Fuße auf den Gummiplatten im Rahmen einen festen Halt zu geben. Dem Abgleiten des Fußes und der Ermüdung auch bei kräf- tigem Treten der Pedale und langandauerndem Fahren ist Kugellager vorzüglich gehärtet und mit Staub- dichtungen versehen. Die Staub-Dichtungskapseln sind direkt in die Pedalnaben einge- dadurch vorgebeugt. 4 schraubt. Die Pedalnaben sind aus E Die Pedale sind ölhaltend bestem Material geschmiedet, die 5 und staubdicht. Der Oelrohrverschluß - wird automatisch bewirkt durch ein innen liegendes Federchen das beim Oeleingießen nieder- gedrückt wird. Bei den Damen-Pedalen sind hervorragende Zacken am Pedal- rahmen vermieden und ist derselbe ringsum geschlossen, wodurch das Hängenbleiben und ev. Zerreißen des Kleides verhindert ist. Eine Steuerungs-Vorrich- tung ist nebenstehend illustriert. Bis CD stellt die Figur einen Schnitt in der Längsrichtung der Lenk- stange und des Lenkstangenschaftes dar; von CD bis AB illustriert die Figur einen Schnitt in der Längsrichtung des Steuerrahmenrohres undin der Ebene des Rahmens; von AB weiter, ist ein Schnitt des Vorderrad-Gabelkopfes in der Längsrichtung beider Vorderrad-Gabelscheiden abgebildet. Die Steuerungs-Vorrichtung besteht aus einer Lenkstange mit Handgriffen und dem Lenkstangenschaft; — ferner aus der die Achse des Vorderrads aufnehmenden Vorderradgabel. Das Gabelrohr nimmt den Schaft der Lenkstange auf, welcher in seinem unteren Ende durch den darin befindlichen Conus aufgetrieben und dadurch mit dem Gabelrohr so fest ver- bunden wird, daß jede Drehung der Lenkstange nach links oder rechts auch eine Drehung der Vorderradgabel und der mit ihr fest verbundenen Vorderradachse, bezw. des Vorderrades oder Steuerrades zur Folge hat. Der Konus am oberen Kugellager der Steuerung greift über das Lager, wo- durch ein Eindringen des Staubes ver- hindert wird. Andere Maschinen sind mit einem Rohrkopf versehen. Mittels Klemmung wird der Lenkstangenschaft festge- halten. Auch dieser greift über den Kugellagerteller zur Abhaltung des Staubes. Die in dem illustrierten Durch- schnitt erkennbare Feststell - Vorrich- tung, besteht aus einer starken Feder und dem Feststellbolzen mit Nase; sie gewährleistet eine sichere und leichte Arretierung des Vorder- oder Steuer- ıdes, wenn das Rad abgestellt wird. Be 1:58 Die Lenkstange, bezw. der Lenkstangenschaft ist innerhalb des Gabel- rohres nach Lockern des Konus mittels der oben (siehe Figur, Seite 12) aus der Lenkstange hervorstehenden Schraube, resp. nach Oefinen der Rohrkopf- Klemmschraube verstellbar. Formen der Lenkstangen sind nachstehend ab- gebildet. „Adler“ Lenkstange No. 12. Lenkstangen. ae > ) vw > Lenkstange No. 18 Lenkstange No. 15. Lenkstange No. 16. =) “2 Lenkstange No. 17. Freilaufrad mit Rücktritt-Nabenbremse. Das Freilaufrad (Free-Wheel) gestattet dem Fahrer auf dem laufenden Rade jederzeit, ohne Hemmung des Laufes, die Füße auf den Pedalen in Ruhe zu bringen, d. h. dasHinterrad-Kettengetriebe, Kette und Tretkurbeln mit Pedalen vom Laufrad-Mechanismus auszulösen. — Nimmt man das Vorwärtstreten der Pedale wieder auf, so treibt man die Maschine an, wie beim regulären Fahr- rad. Läßt man aber die Pedale nicht allein in Ruhe, sondern tritt auch noch etwas rückwärts, so wirkt automatisch ein Mechanismus im Innern der Nabe bremsend, wodurch das Fahrrad zum Stillstand gebracht werden kann. Bei Wiedervorwärtstreten löst sich die Bremse automatisch aus und der An- trieb findet wie sonst statt. — Dem Vorteile der bequemen Fußruhe steht der große Nachteil gegen- über, daß die beim gewöhnlichen Fahrrade vorhandene innige Verbindung Fahrers mit seinem Rade — die Herrschaft über das Letztere durch Gegen- treten bei plötzlichen Hindernissen, die Sicherheit bei Langsamfahren, bei schlüpfrigen Straßen, bei Bergabfahren etc. fast gänzlich verloren geht und hierdurch manche Unfälle entstehen können. Das Anbringen ist an „Adler“ No. 63 und No. 64 möglich. (Preise, siehe bei „Besondere Ausstattungen‘‘). "DATA U9PITULIYA 3sy>oruny} UI1P AM 19).131J10dsue.n Zun.ayynyasıq aıp pun J1[e2y15 31943 1194s93uswyey-peaoic] sep yoınpom “Yaupıoadure : SY19TS 3199013 Jura KS 3sı suawyey S3p 3 >] U9soLuaduL 19p 93[ojur 3sı IUIYISEJY 19p & “41M SIJIOZYIL915 A ¡dne arp jne 977934 31ÞP yDınp I7e1y] -I9p 3un32.J19q3 1 21P gep Parmnnsuo ( t "Ieayy>ıs JyruyDsyDAnlT wi 9SI 19} UI9PEAuUlJS uauras JIU JINStJ 19P 2131 lap ul ‘agalij9 Sas YIM SPY *U19SPI19.50nY Jola UI 191] JINBI 9SYIPJ Ine H aq *2949LI193]9S1II A NII 19P2A1I94 19P 59SYILIANLH C) 159 Bei der Bereifung durch Pneumatiks kommen je nach den besonderen Wünschen und den einzelnen Maschinengattungen Dunlop-, Continental-, Excelsior-, Harburg-Wien- und Union-Pneumatiks zur Verwendung; Pneumatiks von wohlbekannter Qualität. Die Dunlop-Pneumatik-Reifen haben eine Neuerung erfahren, durch welche die Montierung und Demontierung wesentlich erleichtert und die Halt- barkeit der Stahlringe wesentlich verstärkt ist. Die beiden Stahl-Drahtringe sind ersetzt durch viel dünnere aber dreimal gewundene Stahl- drähte, von welchen die Enden eines jeden mittels Verflechtens zusammengemacht sind; außerdem ist diese Stelle noch leicht überlötet und zur Sicher- heit auch noch mit einem besonderen Verschluß versehen. Diese Multiplex-Stahldrahteinlage in dem Laufmantel des Dunlop ist so stark, daß sie einem Druck von über 2000 kg erfolgreich Widerstand leisten kann. — Der Hauptvor- S teil dieser neuen Q Konstruktion ist aber der, daß die Multiplex -Stahl- drahteinlage äus- serstgeschmeidig ist und dennoch fest und sicher I [N in 1888 ) inder Felgenrinne An Na liegt und wenn Seitdem X X die Luft aus dem Erster KE ETS S Schlauchentfernt 5 . worden ist, leicht über die Felgen- kante, zwecks De- mo ntage, hin aus- gehoben werden kann; leicht und automatisch kann der Mantel auch wieder in die Felge ein- gesetzt weıden. In der Leichtigkeit der Montage und De- montage zeigt der neue Dunlopreifen einen ganz wesentlichen Vorteil. Ein Abspringen des Reifens aus der Felge während voller Fahrt ist nicht zu befürchten. Sämtliche Pneumatiks sind mit dem besten und einfachsten Ventil, dem bewährten, stets sicher funktionierenden Dunlop-Ventil versehen. Besondere ausführliche Beschreibungen des Dunlop-Pneumatiks und des Dunlop-Ventils stellen wir auf Wunsch gerne gratis zur Verfügung. *9119.1, voJUUBUIq SI pun ZI USNOS Jne JOujpzul> ZunJoTyIeWw=-us]yez yruu S9PVIUSJNOL „JO]PYy“ SOUI9 VUaYIg = a x *19JInWy pun aqneıy9s -wuwa]lY-ua3ue]Su97 ‘snuoy[-19n91S wI3139q0 jim E nag SIP I pun »3nesumig "SNUOY-I9N9}S “19. 3np-139q944SYI91qZInyIS Jiu 19q “(24 yas[aq IZ 3413Jun IP nZ ayonıgq ‘£7 219940 uop uP 11104139]S ‘77 119}uy 219}uN] “17 pun S33yYI31) 911Y0113gqeN-Pr113JuH 2190 ‘07 ZUNnJYIIp -qne}S pun 131[9.[-19Se[[930Y Jiu “9SNPYIN-193e[1U9SYIPIIqMY ‘öl *IZINISI9JJeS IIP 03 1934n1y pun sqneıyoswme]y SI Fnw-zynIsppeS ‘ZI "ZunputgI9 A-Iyo1U9WYELIONSIS 91O}uf) ‘91 "ZUnpurgI> A-1yo1U9WYNEIONIIS 91990 'SI Jıuswyey S21ajun pl u33 1Y0119J19Y9IS yane) ıyoruawyey SP12qOQ ‘€I "9z/ns[>eS I9p Suyeu -Iny ınz ‘uueu93 ıyoıfeuozeig yane) Iyolusuyey-zyn}s[9peS ZI *Sun19n33S IIp any 19119.[-193e[[930Y wa13Jzun pun W319q0 “9 3neSSO[y9S Jiu *191Y0119qPN-Pr )-pe119} "a ‘uueus3 Ayosuswyey S9I9PIOA YOne) Iyoluswyey-Ions}S "Il ‘uae ‘D “(UII SPA [Y?ZY4In]S) ol 174911 IS Jon I) A-Sqa1L1} y IUS} Y) ‘1997 I]}9Y 19P Jglay9sFa]l1a}un]-3p :(19Ynwuasy9Yy >][24S Ip Pliny 19p Yıyıaa ı yaseW Spnwuasyay *!(aumyasepy UPPU2N21494 J9p yDeu *9SSQI1) Pl 1 [YPZYINIS) ul93ny19307 ‘SY PWIYIGS 93PUIYIJS10A sep jn? SunJaljuaLi() INZ JSI SP L-PEAIUEI „AO]PV“ snuoy-[[a}S pun s}y9a1 Snu0Y W9}S9] “9SYIPPPLIIZUN “uaZunyyoIipgqne}g pun ul]? L-I93ejjäny pw “gen-peissjuig 6 yuaA ‘1 Han MIDI] PnnWw J19}19LIPURI ‘I19pun : -SYII9S ESE (4sSedaoZBue uoÍSellI M lap) aqlaydsZa]ıs}un 13191 *3SINY[KUIA :Snp puay34S9q “ YIne[yIS -31n7] uaouul Wnz 3319,4 9IIP YIInp JNu9IA-YI IyeAIC uapIıaq uap yu ‘dojung Tg — Sunda oe -119[3S0y Jiu (93e[1199q9 MIT) Au oy9apruunn) 9Y99q -jneJ u913SSnr 19p pun yoneſyosmuunSſg-3in7] ua1eqyIsSun “u9lauul wap Sne PuIYIJSIq “(41913 zn1SS914) Yneu Ts pe11ojumy “7 "yyeunaug USpusumoy 4191uuode} *98]9,]-pellajumg ‘9 ZUNPUIMIIA 1nZ WI3p 1Ipeu *pragq1941 49p0o =19JuIH *9g *(AU1YISPIA u9PpuIJJ91J9q 19p ydeu af uauoIsuawıg] pun [yezyOnyS) SIPddıy Au “UIYIIdS-PREI13PIOA 'S U19qI1YIS -YyI01190 pun u19)znwuaSYIy “(AUINISPW Fe lap peu af 9ssomm pun zy1>nIS) upDSny193eT] ‘syum Snuoy- IS pun sjy331 Ssnuoy 1WP9JS9] -9SYIVPL119PIO A “19 SUN YIIPqNceIS pun 1139119] -193e[[95nY JI ‘Sqen-peilspIoA ‘Þ *19YIJJIM Hu [94IIP -[4u9A *49)INWJINnAJ9qISN “1WwWwnr) - [Ju9A *1939419u9A {19} J9119LUIPURI “ıopunı 1919Ssne *19J Iny J92nuey -Sy99S JoJauul !(JssedaZue uosey}I3y IP) aqlayasZapıa}un 19J19uu1 !osinyfyuay :sne pusya}saq ‘pusiyny yonepyosyyn] usıauuI mnz 93[9,] SIp ySınp ‘Hua -yHeunaug - PeLIOPIOA -uaZurLyyelg) USpIaq uap yu ‘dojung 19q (3Ze[U19IqIMIT) AU I3Y4I2(q-1 nn) SY>9q-me7 usIassne J9p pun wyonejyasıurumn) - }4n7] usleqyysısun “1319111 WIP Sne pu3aYy33S2q *(OANFNISSIII) AHewnaUug-PeiI9pIoA " yyeunaug uUSpuswmoy O1uuose} ’33[9,]-pel1spIoA "I a ZunpuamIaA Inz WIP YIPU -PEAIINIIS 49PO =49PI0OA ‘Y "U9SIIMIIA SpeLiye J-u9ı1noOT, 19TP 6 SIU12 u19WUWNN-SSunuPIQ U9IRINIPIS104 UP ZY "EIN U9)SSNYILA Jop UISunUDIuIg Schema eines „Adler“ Tourenrades mit Zahlen-Markierung einzelner auf Seiten I7 und 18 benannten Teile. 5% MA 1 Wi Dd Benennungen der wichtigsten „Adler“ Fahrrad-Teile. NB. Mit den vorgedruckten Ordnungs-Nummern ist zur Orientierung auf das vorstehende Schema eines „Adler“ Touren-Fahrrads verwiesen. A. Vorder- oder Steuerrad. Vorderrad-Felge, fagonniert je nach dem zur Verwendung kommenden Pneumatik Vorderrad-Pneumatik (Pressluftreif), bestehend aus dem inneren, unsichtbaren Luft- Gummischlauch und der äusseren -Decke (Gummi-Decke mit Gewebeeinlage) bei Dunlop, mit den beiden Drahtringen 3. Vorderrad - Pneumatik -Ventil, durch die Felge zum inneren Luftschlauch führend, bestehend aus: Ventilhülse; innerer Unterlegscheibe (der Reiffagon angepasst); innerer sechs- kantiger Mutter; äusserer runder, rändrierter Mutter; Ventilkegel; Ventil- Gummi; Ueberwurfmutter; Ventil- deckel mit Kettchen. Vorderrad-Nabe, mit Kugellager-Tellern und Staubdichtungen, Vorderradachse, festem Konus rechts und Stell-Konus links, Lagerkugeln (Stückzahl und Grösse je nach der betreffenden Maschine), Achsenmuttern und Oelloch- schiebern . Vorderrad-Speichen, mit Nippels (Stückzahl und Dimensionen je nach der betreffenden Maschine). B. Hinter- oder Treibrad. . Hinterrad-Felge, fagonniert je nach dem zur Verwendung kommenden Pneumatik Hinterrad-Pneumatik (Pressluftreif), bestehend aus dem inneren, unsichtbaren Luft-Gummischlauch und der äusseren Lauf- Decke (Gummidecke mit Gewebeeinlage) mit Ausgleit- schutz - Fagonnierung bei Dunlop, mit den beiden Drahtringen . Hinterrad-Pneumatik-Ventil, durch die Felge zum inneren Luft- schlauch führend, bestehend aus: Ventilhülse; innerer Unterlegscheibe (der Reiffagon angepasst) ; innerer sechs- kantiger Mutter; äusserer runder, rändrierter Mutter; Ventilkegel; Ventil-Gummi; Ueberwurf-Mutter; Ventil- deckel mit Kettchen. . Hinterrad-Nabe, mit Kugellager-Tellern und Staubdichtungen, Hinterradachse, festem Konus rechts und Stell-Konus links, Lagerkugeln (Stückzahl und Grösse, je nach der betreffenden Maschine); Achsenmuttern (bei einigen Maschinen vertritt der Auftritt die Stelle der linken Achsenmutter); Gewinde-Unterlegscheiben zum Spannen der Kette; Oellochschieber; (Kettenkranz und Gegen- mutter, siehe unter Antriebs-Vorrichtung) Hinterrad-Speichen, mit Nippels (Stückzahl und Dimensionen je nach der betreffenden Maschine). C. Rahmen. . Steuer-Rahmenrohr (auch vorderes Rahmenrohr genannt), mit Schlossauge, oberem und unterem Kugellager-Teller für die Steuerung. . Sattelstütz-Rahmenrohr (auch Diagonalrohr genannt), zur Auf- nahme der Sattelstütze. . Oberes Rahmenrohr (auch Scheitelrohr genannt). . Unteres Rahmenrohr. 5. Obere Steuerrahmenrohr-Verbindung. . Untere Steuerrahmenrohr-Verbindung. 7. Sattelstütz-Muffe. 3. Klemmschraube und Mutter für die Sattelstütze. . Kurbelachsenlager-Gehäuse, mit Kugellager-Teller und Staub- dichtungen. . Obere Hinterrad-Gabelrohre (rechtes und linkes). 21. Untere Hinterrad-Gabelrohre (rechtes und linkes) . Stegrohr an den oberen Hinterrad-Gabelrohren. Brücke zu den unteren Hinterrad-Gabelrohren . Hinterrad-Gabelenden mit Vorrichtung zur Kettenspannung (siehe unter Antriebs-Vorrichtung). D. Steuerungs-Vorrichtung. Vorderradgabelscheiden (rechte und linke), bei einzelnen Maschinen mit Schutzblechstreben-Augen. . Vordergabelkopf, mit unterem Steuer-Konus, Bremsauge und mit Gabelrohr (nicht sichtbar, im Innern des Steuer- Rahmenrohres). 27. Rohrkopf, mit oberem Steuer-Konus, Lenkstangen-Klemm- schraube und Mutter. “oyeyuoaduwe’] (334 uajjeJ) [PgqeZ19pIoA I9p UP uoynıssn,] JqneıydsaZjne Asy9y-peilajur alp In? UIUTYISPW uazlum I9q “Iyoluswyey uSIajun uSIojumy uoyur we yYııımy -USZUNFYILLIOA 249019D “249419 M M -uro[[e 19197279] 19PO “19qNcEIYIS pun u13pueqsSun31nS3I13g Jiu “13q3.14 S-199[qZInyIS-PeP1aJun "191Y041SZUNPUIqUIIAUDWYPY 19P ue uSqneIy9S usıajun pun us1ago uw “Y991qZzInyIS-PrI1IJUN "alle? U919742}9] I9PO *usgqneiyaS pun umopupgqsZunsngsaj>g Ju “139q314S-199[qZInYIS-PPILI3PIOA "Jdoyjagqe2pe.iisp -IOA we uaäysapg unz “ıayjeyg u YIILqZINYIS -PPI13P10A "zynwuy>sS uU9393 Ay9aIqzıinyas wunaswolg »urydsew '4J9q 19p yDeu al 453] I9po Jaynw yu sequyauge ‘“Sanesguniyn,j-iyolsusig *IqneIYIS pun Zuln193S pw 19pajsusig *1Y01SWII1g wi 331P3S -SWI19Y 13p 191193519 A wnz »qneıyas ju “alnuumosuwag -u9gqneiyssıuunzswaig pun [9]JJ01SWI1g JI “ıyoy-swoig “19)InW pun 3qneyISI1I11Py) -SWIIg 19111217 - SWI1g ju “I3u1e)SSWI1A ‚pPqsyswusig -Zungy911I0A=-swoaAIg ‘H *UIq19YISYIO[194(] 19PO UISSN[YIS19 A-UIPUD -[qen) pun 1oynwuuedsusyy>y u “19q13YISSILIIJUNIPULMIT) “aynw pun sqneıy9s -19}}9Y MW ‘3}}94U9[[0M 19PO "Y>yua][oıpaddodq 19P0 -4IOIY “Rapnwuazar) -usgen Yu ‘gen -peilojumg Ine Zut u9)J9Y *UIUIYISEW uI3PUI1194J9Iq 1UIP YIrU [YeZy4INn)S pun 92SS011) ul yI1S us}ys11 usfepag USp ur upoany alq "119qINISYIONIO pun uaydsyoapepag “uaydgneı ıySıpqneIs “Sul -szunyy>ipqneJS pun [asdey 2 uwn3lep324 uppnw pw uayymsımunn ‘“aynwjep9d 1955013 ‘1ayynıu -1ePI4 1911914 “IqL1IYISSI[119JUſ]-1U9ISPN *SNUOYHIEPIA “Jed -[psnyjepag -919uul oyyejdjosnyjepag J919Ssne 'Osyde -[epag :sne puayajsaq “wung woZIy>P19IA Au ojepad 'q 110} uape[dusy1ag uajSI] aIp pun usqneıysssZungnsz} -aqımung) Ip “wunn, 9Ip use} usfepadusy2ez 199g *0IAq1IYIS -ayyeyppäny ‘uppäny ‘Zury-sZunysipqne}IsS pun J[3Sdey -SZunzyIIpqnezs *‘uswyespepag “wunajepag ‘usgqneiyds -sZunänysajppqiwunn) pw usppejdus}1aS U3JS2J “I9ynu1ua33a3 -SNUOY ‘DAISYISZA]I2}uN-UISeN ‘snuoyjepag “UIYI139PI.J -19190 “(19qany SIp ur uaqneiydsurg wnz “aynw 92 asydejepad "NOMS waum sne 19dıoyjepad :I1191 19SI1IP eJs uauydsey uaZıur 199) “uaysıyoıepag “yeldjaäny -[ep9d J219ssne pun J919uur “layn 1S9J9g u asudejepag :Ssne puayaJsaq ‘epadımmnp) - sZuI>y>awysS J9pnw-Tay pun Sqlaysspay “TIOyIPqıny (YI1313 ul9qmY 3P13q PUIS 113PPIUIJIY U91SII 19q -U9YI0]N I9PO [9q1n4U19]S "1UIZ0S aul SIII ISI U19PBI -139JJ9IY 119.18 qe 13q) 949924 *uſ9qInY I uspu>y>4} Iq 139p Ieu al pun [y C ny !PPO ISNY »SqlaydsZa]1a}ufj-uUssen pun IJ9YnwusZaT) »snuoy I1Pq[[194S19A x u9]S9J] mau !Asy9ejaqiny ujaynw pun usqnt < nw “(J1194933S91 9SYIP -[9qiny IIp Ine ua um 199) uaZunIynjsny IUIPIYIS19A ul PEIIIqINY 139PO -1U9JJIY SI1Eq[ISYIFIMSNY *SUNJYILI0A=SqILIJUY D "uvamw10,J1 UIUIPIYIS19IA UI “SunJyIlLLIOAWWIIY pun u13p3,1 iw “[9JJeFS (81 9 A94un ayaıs) ZunzyI1110AWmIN -zIn}s[>2eS 19p SPP 319S319q pun JIPq[[2}S19A “DzynIs[pes "ZUNFYILLIOA-ZUS "4 Sqneıy9sayfeyyynS pun 19P2JSSOJYIS ‘YHS-SSOoJyaS *"Zum1y9514110 A-1191SIS9IJ=-49N3JS 13P0 -PBIIOPIOA -SSoJy>spgen "I ( PDsew use I9q YyDlu) usqal}s -ZInYISPPE113P4 1IP InPIYIS nz u33neyIaalqZzinysog 1apnw pun 2qn 1] “Sunpu 919 131equUYIUq? Pp 3p139q UP pP IZUPISY 3 ISJuUIJ JIU JJPYISUDI (3u1yISeW uI3puIIJINIq 13p yIeu al “ujpäny I9p »sso:p) pun [yezyOnJS) 193e][93ny-Iona}S 161 Das „Adler“ Fahrrad „Ein in jeder Beziehung erstklassiges Fabrikat von sauberster Arbeit „und feinstem Material, sowie einer Vollkommenheit der Ausführung, „die nichts zu wünschen übrig läßt“ Aus dem Diplom der er Chicagoer Weltausstellungs- Jury im Original “First class in every respect; the workmanship and material are ot the finest and the finish leaves nothing to be desired.“ +l [>> Gingeführt bei Jreichs-, Staats- und Communal-HBehörden im In- und Auslande. * 8000 Preise und Meisterschaften u. 4: Weltmeisterschaft in Wien 1898 und die weltbekannten, historischen Rad-Wettrennen 1899 Herren-Meisterschaft in England um die über '/ Meile Herren-Meisterschaft in England über eine ganze Meile. Bundestag des Deutschen Radfahrer-Bundes 1899: die Meisterschaften von Deutschland über 1000 Meter und 25 Kilometer, das Kaiserpreisfahren über 5000 Meter, und die XVI, Wanderpreis Sr. Majestät Kaiser Wilhelm II. Hr = Viele höchste Auszeichnungen = im In- und Auslande. >38 Pariser Welt-Ausstellung 1900. Ba5- „‚Adler‘‘ Fahrräder sind in der Deutschen Abteilung, Paris-Vincennes, Halle für Fahrräder und Motor-Fahrzeuge, zur Besichtigung ausgestellt. ME Stand No. 25893, Klasse 30. FS Für hei rvorra acender LA Leistungen en ZL Adler Fl dw ke vorm. Heinrich Kleyer, Frankfurt M. „Adler“ Jourenrad So. 67 = reine, moderne Jouren-Maschine. = Besehreibung Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren. Rahmen : regulär 59,5 cm; hoch 64,5 cm Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden runden Röhren, mit Steg. Räder: 71 cm (= 28°), Stahlfelgen. Pneumatiks: 4,1 cm (= 1°“) Staubdichte Kugellager mit Kugelhaltung. Abnehmbares Kettenrad und abnehmbarer Zahn- Uebersetzung, regulär: 173,7 cm (= 68°") kranz an der Nabe. Entwickelung: 5,46 Meter. Kurbelachse mit fünfarmigem Stern über das Lager greifend. Beste '/4“ Blockkette. Schutzbleche, abnehmbar. Abnehmbare Bremse. Ovale Kurbeln. Schmetterlings-Gummi-Pedale mit Mutterbefes- tigung an den Kurbeln. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 14 kg. Feinste Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks . .. 2220...“ A. 220.— Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Spe Gal E eo Sn 225.— Dunlop-Pneumatiks » 239.— „Adler“ No. 67 kann mit Lenkstange No. 12, 15, 17 und 18 geliefert werden, nicht aber mit Lenkstange No. 16. D „Adler“ Tourenrad No. 61 -= Feine, modernste Jouren-Maschine. = Ee Beschreibung Rahmen: regulär 59,5 cm; hoch 64,5 cm; nieder 54,5 cm; extra-hoch 69,5 cm. Räder: 71 cm (= 28). Pneumatiks: 4,1 cm (= 1‘). 186,7 cm (= 73'/s*). Uebersetzung, regulär 5,7 < 5,87 Meter Entwickelung Gewicht, mit Sattel u. Pedalen ca. 14 kg. Schutzbleche, abnehmbar, mit Bandbefestigung. Kettenkasten. Auf besonderen Wunsch wird die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. Feine Vernickelung. - Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden runden Röhren, mit Steg. Stahlfelgen. Neuer Gabelkopf. Staubdichte u. ölhaltende Kugellager mit Kugel- haltung und besonderen Oelkanälen in den Naben. Abnehmbares Kettenrad und abnehmbarer Zahn- kranz an der Nabe. Rechte Kurbel mit glockenartiger Schale über- greifend und mit der Achse zusammenhängend. Beste "4 Blockkette. Abnehmbare Bremse. Schmetterlings-Gummi- Pedale mit Mutterbefestigung an den Kurbeln. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-W Continer Dunlop-Pneumat ın-Pneumatiks è der Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) M. 245 .— 250. 260.— 23 163 „Adler“ Jourenrad No. 62 — KHochfeine, modernste Jouren-Maschine. = Besehreibung Rahmen: regulär 59,5 cm; nieder 54,5 cm Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren mit unsichtbaren Verbindungen. Räder: 71 cm (= 28°). Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. iks: i cm ( 8]s’‘). \ . m n Pneumatiks: 4,1 cm y ) Westwood-Stahlfelgen. — Neuer Gabelkopf. Uebersetzung, regulär: 186,7 cm (= 73’). Staubdichte u. ölhaltende Kugellager mit Kugel- Entwickelung: 5,87 Meter. haltung u. besonderen Oelkanälen in den Naben, Sr Abnehmbares Kettenrad, abnehmbarer Zahnkranz Gewicht, mit Sattel u. Pedalen ca. 13,5 kg. an der Nabe. Rechte Kurbel mit glocken- artiger Schale über das Lager greifend und mit Schutzbleche, abnehmbar, mit Bandbefestigung. der Achse zusammenhängend. . > al M > > I > Kettenkasten. Auf besonderen Wunsch wird Beste '/«“ Doppelrollenkette. die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was Abnehmbare Bremse. — Schmetterlings-Gummi- aber eine längere Lieferzeit erfordert. Pedale mit Mutterbefestigung an den Kurbeln. Feine Vernickelung. — Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung und Silberlinien. — Silber-Marke „Adler‘‘ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks . . . . . + . - M. 285. „ Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) „ 290.- Bunlop-Pneumauksmern . «1:1 '. 100 E eo o SS 300.— „Adler“ Tourenrad No. 53 = Hochfeine, moderne Jouren-Maschine. = Besehreibung Rahmen: regulär 59,5 cm Räder: 71 cm (= 28°) Pneumatiks: 4,1 cm (= 1”) Uebersetzung, regulär: 172,7 cm (= 68°) Entwickelung: 5,43 Meter Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13,5 kg Schutzbleche, abnehmbar, mit Bandbefestigung Glocken-Kurbel, mit der Achse aus einem Stück, ER P. 87228 Feine Vernickelung. Silberlinien. Preise Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg Westwood-Stahlfelgen Staubdichte und Ölhaltende Kugellager mit be- sonderen Oelkanälen in den Naben. Auswechselbares Kettenrad. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern innerhalb der Gabeln Feinste Rollenkette mit Gliedern. Abnehmbare Bremse Schmetterlings - Gummi - Pedale, direkt in die Kurbeln eingeschraubt Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung und Silber-Marke „Adler und Schild. a 164 „Adler“ Strassen- Renner (Special 2) — Leichte Jouren-Maschine. — „ADLER SPECIAL Besehreibung Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren mit unsichtbaren Verbindungen. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Rahmen: regulär 59,5 cm; nieder 54,5 cm. Räder: 71 cm (= 28”). Westwood-Stahlfelgen. — Neuer Gabelkopf. Pneumatiks: 4,1 cm (= | ). Staubdichte und ölhaltende Kugellager, mit Kugel- a > u haltung und besonderen Oelkanälen in den Naben. Uebersehung, DEE a M \ ER ). Abnehmbares Kettenrad und abnehmbarer Zahn- ntwickelung: 5,87 Meter. kranz an der Nabe. Rechte Kurbel mit glocken- Fern N = 2 1 artiger Schale über das Lager greifend und mit Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 12'/: Kg. der Achse zusammenhängend. Beste '/+“ Blockkette. Abnehmbare Bremse. - Zacken-Pedale mitMutter- befestigung an den Kurbeln. Schutzbleche können angebracht werden. Feine Vernickelung. Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung und Silberlinien. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien oder Union-Pneumatiks . . « « . M 260.- Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) „ 265.— Dunlop-PnReumaulke ee eo zu Leu ren 275.— „Adler“ «Militärrad : Verbessertes deutsches Ärmee-Nad. = ’ Besehreibung Rahmen: 59,5 cm Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stählröhr Y = Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden runden Räder: 71 cm (= 28°) Röhren, mit Steg : Westwood-Stahlfelgen Pneumatiks: 4,1 cm (= l'/s') Staubdichte und ölhaltende Kugellager, mit b Uebersetzung, regulär: 178,9 cm (= 71 ) sonderen Oelkanälen in den Naben. Entwickelung: 5,71 Meter. Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel und abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. n n el und Pedalen ca. 15,5 kg Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 15,5 kg Beste !/«‘ Blockkette Schutzbleche, abnehmbar. Abnehmbare Bremse. L Extra breite Gummi-Pedale mit Mutterbefestigu , Kettenkasten kann nicht angebracht werden an den Kurbeln und viereckigem Gummi. Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Gold-Marke „Adler“ % Preise A J- I Jnion-Pneumatiks , 7 A. 290. - ler xcelsior-Pneumatil 8 EE 295. ) matiks . IE : 0 29 Preise für Rahmentasche, Gewehr- und Säbelhalter etc., unter „Besondere Ausstattungen. £ 165 „Adler“ Klapprad D. R. &. M. Besehreibung Zusammenklappbarer Rahmen: 51,5 cm. Räder: 66 cm (= 26"). Pneumatiks: 4,1 cm (= 1*/s'*). Uebersetzung, regulär: 165,1 cm (= 65°). Entwickelung: 5,19 Meter. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13 kg. Schutzbleche, abnehmbar. Zusammenlegbare Lenkstange. Zusammenklappbarer Rahmen aus nahtlosen Stalıl- röhren. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Westwood-Stahlfelgen. Staubdichte und Ölhaltende Kugellager. Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel und abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Beste '/«” Blockkette. Abnehmbare Bremse Extra-breite Gummi-Pedale mit Mutterbefestigung an den Kurbeln und viereckigem Gummi. Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Gold-Marke „Adler“ Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks „ Dunlop-Pneumatiks Continental- oder Excelsior-Pneumatiks Preise M. 315.— „380, „ 880.— „Adler“ Strassen-Ötenner No. 63 — KHochfeine, sehr leichle Renn- und Jouren-Maschine. = Besehreibung Rahmen: regulär 59,5 cm; hoch 64,5 cm; nieder 54,5 cm; extra-hoch 69,5 cm. 71 cm (= 28%) Räder Pneumatiks : 3,8 cm (= 1'/:'). 196,9 cm (= 77 ) Uebersetzung, regulär 6,19 Meter. Entwickelung Gewicht, mit Sattel u. Pedalen ca. 12 kg. Schutzbleche können angebracht werden Kettenkasten. Auf besonderen Wunsch wird die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. Glocken-Kurbel, mit der Achse aus einem Stück, D.R.F .P 87228 Hochfeinste Vernickelung. und Silberlinien. Modernster Rahmenbau aus nahtlosen, an den Enden verdickten Stahlröhren, mit unsichtbaren Verbindungen. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Westwood-Stahlfelgen. Neuer Gabelkopf. Staubdichte u. ölhaltende Kugellager, mit Kugel- haltung und besonderen Oelkanälen in den Naben. Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern innerhalb der Gabeln Abnehmbares Kettenrad, mit Schrauben befestigt; abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Feinste Rollenkette mit Gliedern Kugellager-Steuerung mit Kugelhaltung. Abnehmbare Bremse Schmetterlings - Gummi - Pedale, Kurbeln eingeschraubt direkt in die Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung - Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg Contine ımatiks Dunlop Nien- oder Union-Halbrenn-Pneumatiks ıl- oder Excelsior-Pneumatiks AM. 320. 325.— 325.— ?66 „Adler“ Strassen-Ötenner No. 5% — ochfeine, leichte Renn- und Jouren-Maschine. = Besehreibung Rahmen: regulär 59,5 cm; nieder 54,5 cm. Räder: 71 cm (= 28°). Pneumatiks: 3,8 cm (= 1”). 186,7 cm (= 73!/s“). Uebersetzung, regulär: 5,83 Meter. Entwickelung: Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 12,5 kg. Schutzbleche können angebracht werden. Kettenkasten. Auf besonderen Wunsch wird die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. Glocken: Burna ‚ mit der Achse aus einem Stück, . 87228. Hochfeine Vernickelung. — und Silberlinien. Hochglänzend polierte, — Silber-Marke Modernster Rahmenbau aus nahtlosen, an den Enden verdickten Stahlröhren, mit unsichtbaren Verbindungen. Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Westwood-Stahlfelgen. Staubdichte und ölhaltende Kugellager, mit be- sonderen Oelkanälen in den Naben. Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern innerhalb der Gabeln. Abnehmbares Kettenrad und abnehmbarer Zalın- kranz an der Nabe. Feinste */ıs‘‘ Rollenkette mit Abnehmbare Bremse. Schmetterlings - Gummi - Pedale, direkt in die Kurbeln eingeschraubt. */s““ Gliedern tiefschwarze Emaillierung „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Halbrenn-Pneumatiks A. 300.— „ Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . . 2.» 305.— „ Dunlop-Pneumatiks „ „ 305.— „Adler“ Strassen-Ötenner No. 6% = Kochfeine, extra-leichte u. modernste Kenn- u. Jouren-Maschine. =- Beschreibung regulär 61 cm; hoch 66 cm; nieder 56 cm; extra-hoch 71 cm Rahmen: Räder: 71 cm (= 28”). Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/.“). Uebersetzung, regulär: 196,9 cm (= 77'.”'). Entwickelung: 6,19 Meter. Gewicht, mit Sattel u. Pedalen ca. 11,5 kg. Schutzbleche können angebracht werden. Kettenkasten. Auf besonderen Wunsch wird Maschine mit Kettenkasten geliefert, was er eine längere Lieferzeit erfordert. Glocken-Kurbel, mit der Achse aus einem Stück, . R. P. 87228. Hochfeinste Vernickelung. und doppelte Silberlinien. Modernster Rahmenbau aus nahtlosen, an den Enden verdickten Stahlröhren, mit unsichtbaren Verbindungen, auch an Gabelkopf, Sattelstütze und Lenkstange Hinterradgabel aus abgesetzten ovalen Röhren, mit Verbindungsstück ; obere Rohre fest verlötet mit der Sattelstützmuffe Westwood-Stahlfelgen Neuer Gabelkopf. Staubdichte u. Öölhaltende Kugellager, mit Kugel- haltung und besonderen Oelkanälen in den Naben. Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern innerhalb der Gabeln Abnehmbares Kettenrad, mit Schrauben befestigt; abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Feinste Rollenkette mit Gliedern. Kugellager-Steuerung mit Kugelhaltung. Neue, innere Lenkstangen-Klemmung. Abnehmbare Bremse, mit hohlem Hebel. Schmetterlings-Gummi-Pedale, direkt in die Kur- beln eingeschraubt Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung Geätzte Silber-Marke „Adler“ und Schild. (Auch in Luxus-Ausstattung mit erhaben geätzten, reichen Verzierungen). Preise Mit ı- oder nion-Halbrenn-Pneumatiks LE GNM ontinental- oder Excelsior-Pneumatiks 880. ınlop-Pneumatiks 7 Kenn 380, In Luxus-Ausstattung Dias 5 . . mehr A 75. „Adler“ Strassen-enner No. 55 7? r ochfeine, extra-leichte und moderne Itenn- und Jouren-Maschine. Besehreibung Rahmen: regulär 60,5 cm; hoch 65,5 cm; nieder 55,5 cm; extra-hoch 70,5 cm Räder: 71 cm (= 28°). Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/:“), Uebersetzung, regulär: 185,9 cm (= 73'/s“) <ntwickelung: 5,83 Meter. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 11,5 kg. Schutzbleche können angebracht werden. Kettenkasten. Auf besonderen Wunsch wird die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. Glocken-Kurbel, mit der Achse aus einem Stück, D. R. P. 87228 Hochfeine Vernickelung. doppelte Silberlinien. Modernster Rahmenbau aus nahtlosen, an den Enden verdickten Stahlröhren, mit unsichtbaren Verbindungen, auch an Lenkstange und Gabelkopf. Hinterradgabelaus abgesetzten ovalen Röhren, mit Verbindungsstiick ; obere Rohre fest verlötet mit Sattelstützmuffe. Westwood-Stahlfelgen. Staubdichte und ölhaltende Kugellager, mit be- sonderen Oelkanälen in den Naben. Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern innerhalb der Gabeln. Auswechselbare Kettenräder. Feinste * Rollenkette mit Gliedern. Abnehmbare Bremse, mit hohlem Hebel. Schmetterlings-Gummi-Pedale, direkt in die Kur- beln eingeschraubt. Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung und Erhaben geätzte Silber-Marke „Adler“. Preise Mit Harburg-Wien- ion-Halbrenn-Pneumatiks AM. 350. Continental- oder Excelsior-Pneumatiks Re BDO: Dunlop-Pneumatik 355. Rahmen: regulä Räder: 71 cm ( Renn-Pneumatik ntw Renn-Lenkstang Glocken-Kurbel, DIR.P. 87 Hochfeinste Uebersetzung, reg 28 8 Gewicht, mit Satte €. mit der 228 Ver „Adler“ Zahn-Henner «No. 65 -= feichteste, schnellste und modernste Masgchine =- für die ennbahn. 687 Met ),87 Mete len < aus ei 3) M GA Besehreibung 62,5 cm; hoch 67,5 cm; 5 cm; extra-hoch 72,5 cm ) Dunlop 3,5 cm ( 12]s'“); ılstreifen 3,2 cm (= 1 5% ). 1. 10,5 kg nem Stück, Modernste, steile Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren, mit unsichtbaren Verbindungen. Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren ; obere Rohre fest v ;tet mit Sattelstützmuffe, Westwood-Stahlfelgen. Staubdichte und ölhaltende Kugellager, mit Kugel- haltung und besonderen Oelkanälen in den Naben. Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern innerhalb der Gabeln Auswechselbare Kettenräder, mit Schrauben be- testigt Feinste *ıs’ Rollenkette mit Gliedern. Zacken-Renn-Pedale, direkt in die Kurbeln ein- geschraubt Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung. :r-Marke Preise „Adler“ und Schild. „Adler“ Damenrad No. 68 R ; 1 — deine, leichte und modernsie Damen-Maschine. = \ | Besehreibung Rahmen: regulär 55,5 cm; hoch 61,5 cm; Moderner, halbgeschweifter Rahmen aus naht- nieder 49,5 cm. losen Stahlröhren. 3 : 66 cm (= 26°). Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Räder = | 8 Röhren, mit Steg. Verbindungsstück vom Sitz- Pneumatiks: 4,1 cm (= 1'/s ). rohr zur unteren Hinterradgabel. Uebersetzung, regulär: 173,3_cm (= 68'«”). Stahlfelgen. Sntwickelung: 5,47 Meter. Staubdichte und ölhaltende Kugellager. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13 kg. Abnehmbares Kettenrad, abnehmbarer Zahnkranz E . 4 an der Nabe. Rechte Kurbel mit glocken- Schutzbleche, abnehmbar. artigem Stern über das Lager greifend und mit Damenkleiderschutz der Achse zusammenhängend. Celluloid-Ket a ECUE Beste '/«” Blockkette. elluloid-Kettenschutz, abnembar. Abnehmbare Bremse. — Gummi-Schmetterlings- Kettenkasten kann angebracht werden. Pedale, mit Mutterbefestigung an den Kurbeln. Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise") Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks ee era ee M309. „ Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special). . . » 310.— > DUNIOD=ENeUmatıKaE ee ee er? 320. > *) Mit Cellul.-Kettenkasten, anstatt Cellul.-Kettenschutz . . mehr M. 15.— Mit Skell-Kettenkasten, anstatt Cellul.-Kettenschutz . . „ „ 10.— £519 & Cilt pıphfp = IEil lic > al 49,5 cm; hoch 61,5 extra-hoch Rahmen: regulä nieder Räder : 66 cm (= 26°‘) für niedrig /lcm(=28")fürregul.,hoch u Pneumatiksi: 4,1 cm (= 1”) Uebersetzung, regulär: 156,8 cm ( -ntwickelur Gewicht, mit Sattel und Schutzbleche, abnehmbar Damenkleiderschutz. Celluloid-Kettenschutz, abnehmbar Kettenkasten kannfar Feinste Vernickelung. Mit Cellulo Mit Skel und moderne regulär gebracht werder eckigem (ur Hochglänzende, tiefschwarze Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise‘) N g en- ode n-Pneumatiks ontin - € 0.-Pneumatiks (Sy p-F L anstatt Celluloid-Kettenschutz tt Celluloid-Kettenschut „Adler“ Damenrad No. 58 Damen-Mas E EI chine. € 4 u, IT Ian Besehreibung m; 665 m Moderner, halbgeschweifter Rahmen aus naht- a losen Stahlrö u nocı Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen extra-hoc Röhren, mit St Verbindungsstück vom Sitz- rohr zur unteren Hinterradgabel 61 ) Stahlfelgen Staubdichte und ölhaltende Kugellager 13 kg Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel; ab- nehmbarer Zahnkranz an der Nabe Beste "4 Blockkette Abnehmbare Bremse Gummi-Damen-Pedale, mit Mutterbefestigung an den Kurbeln und vier- « maillierung. „A 275. 280. 290. mehr A. 15.- 10. „Adler“ Damenrad No. 26 — dJeine, leichte Damen-Maschine. = ADLER N246 Besehreibung Rahmen: regulär 55,5 cm; hoch 61,5 cm; nieder 49,5 cm. Moderner, halbgeschweifter Rahmen aus naht- losen Stahlröhren. Räder: 66 cm (= 26"). : Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Pneumatiks: 4,1 cm (= 1's ). Röhren, mit Steg. Verbindungsstück vom Sitz- Uebersetzung, regulär: 156,8 cm (= 61°). rohr zur unteren Hinterradgabel. Entwickelung: 4,93 Meter. Stahlfelgen. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13 kg. Staubdichte und ölhaltende Kugellager. Schutzbleche, abnehmbar. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Damenkleiderschutz. Beste "4 Blockkette. — Abnehmbare Bremse. [ e Gummi-Pedale, mit Mutterbefestigung an den Kettenschutznetz. Kurbeln und mit viereckigem Gummi. Kettenkasten kann angebracht werden. Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. 5 8 5 Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise *) Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks . . . 2 2 2.» MN. 260. Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) . „ 265.— Dunlop-Pneumatiks a a ee Bere ee De *, Mit Celluloid-Kettenkasten. anstatt Kettenschutznetz, mehr M. 15. Mit Skell-Kettenkasten, anstatt Kettenschutznetz . . A! ‚10.— „Herold“ Damenrad No. 5 = Billige, gufe Damen-Maschine. — Beschreibung Rahmen: regulär 55,5 cm; nieder 49,5 cm Räder: 66 cm (= 26°) Moderner : halbgeschweifter Rahmen aus naht- losen Stahlröhren Pneumatiks: 4,1 « ( 1 ) Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Uebersetzung, reg 156,8 cm (= 61”) Röhren, mit St Entwickelung: 4,93 Meter. Stahlfelgen Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13,5 kg Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Schutzbleche, abnehmbar Beste '/ Blockkette Damenkleiderschutz. Abnehmbare Bremse Ovale Kurbeln. Kettenschutznetz. Gummi - Pedale, mit Mutterbefestigung an den Kurbeln und viereckigem Gummi. Kettenkasten kann ebracht werden Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Herold“ Preise‘) Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks . . . 2 2 N 240.— ntinenta ‚der selsior Co.-Pneumatiks (Special) . „ 245.— Dunlop-Pneumatiks . . 5 o ae gerne „ 2bb. *, Mit Celluloid-Kettenkasten. anstatt Kettenschutznetz, mehr A. 15. Mit Skell-Kettenkasten, anstatt Kettenschutznetz.. . Sn 40: — 37 - 4 70 „Adler“ Damenrad No. 66 — Kochfeine, leichte und modernste Damen-Maschine. =- Besehreibung Moderner, doppelgeschweifter Rahmen aus naht- losen, an den Enden verdickte Stahlröhren, mit Räder: niede uk N unsichtbaren Verbindungen und neuer, innerer er: nieder und regulär 66 cm (= 26 ) Lenkstangen-Klemmung. Rahmen: regulär 56 cm; hoch 62 cm; nieder 50 cm; extra-hoch 67 cm. hoch und extra-hoch 71 cm (= 28°). Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Pneumatiks: 3,8 cm (= 1“). ROUEN mit Steg. Verbindungsstuch sy om nie cheidalRäder17 Fs A rohr zur unteren Hinterradgabel. — Obere Hin- Uebersetzungen; en ve ve a ), | terradgabel mit der Sattelstützmuffe fest verlötet. 4 ET 2 Westwood-Stahlfelgen. Neuer Gabelkopf. bei 28” Räder 175,1 cm (= 68°‘), Entwickelung 5,50 Meter. Staubdichte und ölhaltende Kugellager, mit be- AR 5 sonderen Oelkanälen. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13,5 kg. Stellkonusse der Räder mit Extra-Contremuttern, Schutzbleche, abnehmbar. innerhalb der Gabeln. — Abnehmbares Kettenrad, abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Damenkleiderschutz. Beste *ıs’’ Rollenkette mit */s“ Gliedern. Celluloid-Kettenkasten. Abnehmbare Bremse, mit hohlem Hebel. Glocken-Kurbel, mit der Achse aus einem Stück, Schmetterlings-Gummi-Pedale, direkt in die Kur- D. R. P. 87228. beln eingeschraubt. Hochfeinste Vernickelung. Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung mit Silberlinien. — Geätzte Marke „Adler“ und Schild. Preise”) Mit Harburg-Wien- oder Union-Halbrenn-Pneumatiks 2 cl 375.— Continental- oder Excelsior-Pneumatiks. . . cc...» 380.— 380.— Dunlop-Pneumatiks ee ee net Vo: oa EMR M Se In Luxus-Ausstattung, mit erhaben geätzten reichen Verzierungen, mehr M. T5.— „Adler“ Damenrad No. 59 Aehnlich No. 66. — Rahmen: regulär 56 cm; nieder 50 cm; extra-hoch 67 cm. Räder: nieder 66 cm (= 26°); regulär, hoch und extra-hoch 71 cm (= 28°). Uebersetzungen: bei 20° Räder 165,1 cm (= 65“). Entwickelung 5,19 Meter; bei 28” Räder 164 cm (= 64°/s"). Entwickelung 5,15 Meter. Preise”) N TES EOLO M 355.—, bezw. M 860.— *) Mit Celluloid-Kettenschutz, anstatt Celluloid-Kettenkasten, weniger M 15.— Mit Skell-Kettenkasten, anstatt Celluloid-Kettenkasten, N > ._ „Adler“ Damenrad No. 20 R U LEES la Al 47 » s f — Jtochfeine, extra-leichte und moderne Damen-Maschine. = ADLER 40 Besehreibung Moderner, doppelgeschweifter Rahmen aus naht- Rahmen: regulär 55,5 cm; nieder 49,5 cm losen Stahlröhren Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Verbindungsstück vom Sit Pneumatiks: 3,8 cm ( 1 ) rohr zur unteren Hinterradgabel Westwood-Stahlfelgen. 26°) Räder: 66 cm ( Uebersetzung, regulär: 156,8 cm (= 61 Entwickelung: 4,93 Meter Staubdichte und Ölhaltende Kugellager. Abnehmbares Kettenrad, abnehmbarer Zahnkrar Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 12,5 kg N an der Nabe Schutzbleche, abnehmbar Beste '«‘ Doppelrollenkette Damenkleiderschutz. Abnehmbare Bremse. Schmetterlings-Gummi-Pedale, mit Mutterbefes tigung an den Kurbeln. Celluloid-Kettenkasten. Hochfeinste Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung mit Silberlinien Geätzte Silber-Marke „Adler“ und Schild Preise“) Mit Harburg-Wien- oder Union-Halbrenn-Pneumatiks er 0931/05 . Continental- ler Excelsior-Pneumatiks . v Well: Dunlop-Pneumatiks , . . . . ZUE 320. „Adler“ Duxus-Damenrad No. 50 Aehnlich No 40, In Luxus-Ausstattung, mit erhaben geätzten, reichen Verzierungen etc., Emaille-Schild ‚„‚Adler‘‘ Marke, Rahmen: extra-hoch 67 cm; nieder 49,5 cm Uebersetzung, regulär: 156,8 cm (= 61*4”) Entwickelung: 4,93 Meter Preise‘) be o EEE NIBOBE- = HeZzwWERHESI0, ) Mit Celluloid-Kettenschutz. anstatt Celluloid-Kettenkasten, weniger M. 15.— Mit Skell-Kettenkasten, anstatt ( elluloid-Kettenkasten, . 1 5: , 2 > BEN „Adler“ Damenrad So. 3% = Jfochfeine, leichte Damen-Maschine. = a ee rc ER, ADLER 34 Besehreibung Rahmen: nieder 47,5 cm; regulär 55,5 cm. Moderner, doppelgeschweifter Rahmen aus naht- losen Stahlröhren. ; EN u Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/:'). Röhren, mit Steg. Verbindungsstück vom Sitz- rohr zur unteren Hinterradgabel. Räder: 66 cm (= 26). Uebersetzung, regulär: 156,8 cm (= 61°”). : x Entwickelung: 4,93 Meter. Westwood-Stahlfelgen. Staubdichte und ölhaltende Kugellager Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 13 kg. 5 > Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe Schutzbleche, abnehmbar. Beste '/” Blockkette. Damenkleiderschutz. Abnehmbare Bremse. Celluloid-Kettenkasten. Gummi-Pedale mit viereckigem Gummi. Hochfeine Vernickelung. — Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung mit Silberlinien. — Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise“) Mit Harburg-Wien- oder Union-Halbrenn-Pneumatiks . . A. 275.— Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . „». 280.— Dunlop-Bneumatikam er. ur ee er 5280. *) Mit Kettenschutznetz, anstatt Celluloid-Kettenkasten . . weniger M. 15.— Mit Skell-Kettenkasten, anstatt Celluloid-Kettenkasten 5 x -- „Adler“ Knabenrad No. 8 "NABENRAD N2!6 Besehreibung Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen cm (= 24°) Röhren, mit Steg. Rahmen: regulär 47,5 cm; nieder 41,5 cn Räder: 61 = N Stahlfelgen. Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/:“) SE Oelhaltende Kugellager Uebersetzung, regulär: 139 cm (== 55“) Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe Entwickelung: 4,39 Meter Beste '/+“ Blockkette Abnehmbare Bremse Gummi-Pedale mit viereckigem Gummi u. Mutter- befestigung. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 10 kg Schutzbleche können angebracht werden Feine Vernickelung Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise it n- oder nion-Pneumatik 7 x ; M. 185. ler xcelsior Co.-Pneumatiks (Special) „ „ 190. 200. „Adler“ Knabenrad So. 5 Aehnli Preilse HNO bezw AA TD und HShe No. 8 Rahmen: nur nieder 41,5 cm. Besehreibung Rahmen: regulär 47,5 cm; nieder 41,5 cm. Räder: 61 cm (= 24”). Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/:*). Uebersetzung, regulär: 139 cm (= 55"). Entwickelung: 4,39 Meter. Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca. 10,5 kg. Schutzbleche, abnehmbar. Moderner, doppelgeschweifter Rahmen aus naht- losen Stahlröhren. Untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Stahlfelgen. Ölhaltende Kugellager. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Beste '/«“ Blockkette. Abnehmbare Bremse. Damenkleiderschutz. Gummi-Pedale mit viereckigem Gummi u. Mutter- Kettenschutzblech. befestigung. Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks HANSI: „ Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special). „ 190.— y Dunlop-Pneumatiks „ 200.— Besehreibung Rahmen: vorn 59 cm; hinten 56 cm Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren. Justierbare Kugellager Räder: 71 cm (= 28°) = Westwood-Stahlfelgen Pneumatiks: extra-stark 4,5 cm (= 1’) Beste Blockketten, vorn "/«“, hinten */16. Uebersetzung: 172,7 cm (= 68°) Excenter-Kettenspann-Vorrichtung vorn. ntwickelung: 5,43 Meter Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Gewicht, mit Sättel und Abnehmbare Schutzbleche. Peda 22 ke Feststellvorrichtung der Vorderradgabel rechts. edaler 22 kg. Bremse für das Vorderrad. Gummi-Pedale Doppelsteuerung. Renn-Lenkstangen (nicht wie in Figur abgebildet). Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Gold-Marke „Adler“. Preise 1002 „Adler“ &Jouren-Jandem «Yo. 64. für Dame und Herrn. Besehreibung Rahmen: vorn 50 cm; hinten 59 cm. Räder: 71 cm (= 28°). Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren, Justierbare Kugellager. Westwood-Stahlfelgen. Beste Blockketten, vorn '/«“, hinten *ıs””. Excenter-Kettenspann-Vorrichtung vorn. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Pneumatiks: extra-stark 4,5 cm (= 1"). Uebersetzung: 172,7 cm (= 68°). Entwickelung: 5,43 Meter. Gewicht, mit Sättel und Pedalen ca. 23 kg. Abnehmbare Schutzbleche. Feststellvorrichtung rechts. Celluloid-Kettenschutz für vordere Kette. Abnehmbare Bremse. Doppelsteuerung. Hochfeine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Gold-Marke „Adler“, Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks aa the MIO: Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . . » . » 495.— Dunlop-Pneumatikse er nn 495.— „Adler“ Zahn-Renn-Jandem No. 8 Pneumatiks: Vordersteuerung. Hochfeine Aehnlich Tandem No. 8. Preise:. Gewicht, mit Sättel und Pedalen ca Vernic „ADLER=RENN-TANDEM N2 8. extra-stark 4,1 cm ( 17/82) 19 kg. Renn-Lenkstangen (solche auch hinten) Besehreibung Rahmen: vorn 62,5 cm; hinten 59 cm Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren, = Staubdichte, justierbare ölhaltende Kugellager. Räder: 71 cm (= 28“). Westwood-Stahlfelgen. Beste Blockketten, vorn Excenter-Kettenspann-Vorrichtung vorn, Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe und ab- nehmbare Kettenräder an den Sternkurbeln. 114“, hinten */!16“, Zacken-Renn-Pedale. kelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung, Gold-Marke „Adler“ und Schild. Preise ler Unior ıtiks . A. 505. elsior Kara, ‚ 510. i Ce mM) „Adler“ Strassen-Äenn-Jandem Doppelsteuerung. No. 7 Feststellvorrichtung. Abnehmbare Bremse, A, 505.—. bezw. N. 510.—. 45 ' :9S124g | "Zuniynjsny 153y9nuye u 306292 230 EN "34 9p ‘PI Yaldwoy : DIAMOND T ‘0A 4092]184101Q „A0]PIN“ "G89 Y ‘MZaq —°089 Y : 2SI21d -Zuniynjsny Joydıpuye u] ‘3 gg ‘PI Yolduoy 1 IUILMIS) T ‘92 492318194@ „4901p“ "GOTZ SY1JEwWnou SCOrTZ = as SAIBUIMSUFT-IOIS[SOXT « 0074 92 SYTIBUINSUF-UOTUN Aepo -uerm-BangaeH HN 2SI21d ‘lap y“ 2412-12918 — ‘Sunnreug 2z12MUYISJa1 ‘apuazuefFysoy; — "ZunjaxyPLuma A Julsjy9oH *"S1ePI4-SSu139)JaWyIS *IqePN 19p ue ZueIYuUyeZ 191equYIUqY uoyury ‘,,s/, pun :/, 110A “19)JJIHAIOg 23594 *"193[9][YP]S-POOAMISI A *193e[[93nY 3pu3)1eYIQ pun 312eq1314Sn ‘ayysıpqnejs "1919011923S u9SO0yeu Sne nequamwyeyY 1311q23S 1930]21Y "u10A ZUNJU9LIIO A-UUBISUSNIY-I9]U99XJ -ZUNIIN9JSI9PJOA "34 92 'eD uafepag pun [eyes MIU ‘DIA („I =) WI C‘p Yıejs-e14x9 :SYNBIUNDODA "(6,87 =) u [IZ :19PBY BungiaJyasag ada OV< “10211981992 „1091p“ Rahmen: 60 cm Räder: 71 cm (= 28°) Pneumatiks: 3,8 cm (= 1"/s) Uebersetzung: 165,6 cm (= 65'/s') Entwickelung: 5,18 Meter Gewicht, mit Sattel und Pedalen ca Tangentspeichen. Hochfeine Vernickelung. Mit Harburg-W tinental- oder Dunlop-Pneumatiks „Adler“ #erren-Dreirad No. 7 16 kg Besehreibung Aoderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren. rohrverstrebung zwischen Lager und Hinter- hse Vier iustierbare Kugellager für die Hauptachse Justierbare, staubdichte Kugellager für Vorder- rad, Tretkurbel und Pedale Doppeltriebmechanismus für die beiden Hinter- räder Westwood-Stahlfelgen Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel Blockkette. Abnehmbare Bremse Schmetterlings-Gummi-Pedale. Beste Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. ‚der Union- Excelsior-Pneumatik Pneumatiks Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise M 475. 485. 485. FE 1795 „Adler“ Damen-Dreirad No. 6 Besehreibung . 52 Moderner Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren Rahmen: 53 cm. mit doppelgeschweiftem Vorderrahmen. — Stahl- Räder: 66 cm (= 26°) rohrverstrebung zwischen Lager und Hinterrad- Ls ee achse. Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/:''). Vier justierbare Kugellager für die Hauptachse. Justierbare, staubdichte Kugellager für Vorder- Uebersetzung: 158 cm (= 62's‘). rad, Tretkurbel und Pedale Entwickelung: 4,97 Meter. Doppeltriebmechanismus für die beiden Hinter- räder. r 1 a Ie > y C Gewicht, mit Sattel und Pedalen 16 kg. WrestwoodiStahlteleen: Tangentspeichen. Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel. Beste °/ıs‘” Blockkette. —!Abnehmbare Bremse. Kettenschutznetz. Schmetterlings-Gummi-Pedale. Hochfeine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks . . . . . A. 475. „ Continental- oder Excelsior-Pneumatiks , es 05 MSD „ Dunlop-Pneumatiks . . . 2 2 2 e e or „ 485.— „Adler“ Sransport-Dreirad No. 2 = mit veschweifftem Vorderrahmen. = CHE ADLER TRANSPORT-DREIRAD Besehreibung Räder: 71 28°) Stabiler Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren I mit do Igeschweiftem Vorderrahmen. Seitliche Pneumatiks: extra-Stark 4,5 cm ( 169) Verstrebung der Brücke mit dem Rahmen. Uchörse en (es Drei justierbare Kugellager für die Hauptachse. € ersetzung: A zu M NEE Justierbare, Staubdichte Kugellager für Vorder- net a. 7: 4,22 Me rad, Tretkurbel und Pedale Gewicht, mit Gepäckrost, Sattel u. Pedalen 32 kg Dopyeltriehmechanenus für die beiden Hinter- räder Schutzbleche an den drei Räderr Westwood-Stahlfelgen. Extra-starke Kurbeln. ; ; Beste, starke '/«” Rollenkette Radialspeichen. : x | p Bremse für das Vorderrad Gepäckrost, aus Holz Starke Gummi-Pedale mit viereckigem Gummi. Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise M JInion-Pneumatiks . Pe TA A000: = ıt sior--Pneumatiks . . : :. y 410. „ D I 410. Warenkasten werden auf Bestellung angefertigt. Der Preis richtet sich nach der gewünschten Ausstattung. 156 „Adler“ Iransport-Dreirad No. % — mif geradem Vorder-tahmen. = Besehreibung äder: 71 cm (= 28“). R Neuer, sehr stabiler Rahmenbau aus nahtlosen Pneumatiks: extra-stark 4,5 cm (= 14”). Stahlröhren, mit geradem Vorder-Rahmen. N a Extra-starke seitliche Stahlrohrverstrebung des Uebersetzung: 129,5 cm (= 51”). Rahmens mit der Brücke. ntwickelung: 4,03 Meter. Gewicht, mit Gepäckrost, Sattel und Pedalen ca. kg. Schutzbleche an den drei Rädern. Tangentspeichen. Gepäckrost, aus Holz. Excenter-Kettenspannvorrichtung am Kurbel- ager Strebenvorrichtung, das Schwanken des Rostes oder Kastens verhindernd. Extra-starke, doppelte Brücke. Justierbare Kugellager für die Hauptachse. Staubdichte und ölhaltende Kugellager für Vor- derrad, Tretkurbel und Pedale. Neuer Doppeltrieb-Mechanismus für die beiden Hinterräder. Extra-starke Kugellager für die Steuerung. Westwood-Stahlfelgen. — Extra-starke Kurbeln. Sehr starke '/«”” Rollenkette. Abnehmbare Bremse. Extra-starke Gummi-Pedale m.viereckigem Gummi. Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks , A. 500.— Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . » 0... 510.— „ Dunlop-Pneumatiks . „ 510.— Warenkasten werden auf Bestellung angefertigt. der gewünschten Ausstattung. Der Preis richtet sich nach „Adler“ Jransport-Dreirad No. 5 = Warenkasten vor dem cJahrer. = I M Fa ah vs | 13] | | m il I M MI | ; u Besehreibung 5 5 Neuer, kräftiger Rahmenbau aus nahtlosen Stahl- Räder: C 28°). röhren. Vorderradachse mit den beiden Vorderrädern und Pneumatiks: extra-stark 4,5 cm (= 1”). mit dem auf Federn ruhenden Warenkasten, dreh- Uebersetzung: 129,5 cm ( 51); bar. Kugellager-Steuerung. twickelung: 4,03 Meter. Staubdichte Kugellager für Hinterrad, Tretkurbel- Gewicht, mit Warenkasten, Sattel und Pedalen achse und Pedale. ca. 56 kg Extra-starke Kurbeln. x Westwood-Stahlfelgen. Sc che an den drei «5 Schutzbleche an den drei Rädern. Schr starken KARGHanKetteN Tangentspeichen. Fuss-Bremse für das Hinterrad. ; ; Extra-starke Gummi-Pedale mit viereckigem Gepäckrost oder Pritsche. Gum! Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise n r Union-Pneumatik ee ie . H, 430. ode 2xcelsior-Pneumatiks . . . . . - y 440. HB I E R 440; + Diese Preise verstehen sich für ein Transportrad mit Pritsche oder Gepäckrost, * Warenkasten werden je nach Angaben hergestellt. Der Preis richtet sich nach der gewünschten Ausführung. 5 „Adler“ Fahrrad-Iransport-Dreirad No. mit tiefgelegter rifsche bequemen Auf- und Abstellen der Räder. Besehreibung Räder: 71 cm (= 28°). Pneumatiks: extra-stark 4,5 cm (= 14). Uebersetzung: 134 cm (= 52°»). Entwickelung: 4,03 Meter. Gewicht, mit Pritsche, Sattel und Pedalen ca.50kg. Schutzbleche an den drei Rädern. Pritsche mit Vorrichtung zur Aufnahme und zum Festhalten von Fahrrädern. Stabiler Rahmenbau aus nahtlosen Stahlröhren mit doppelgeschweiftem Vorder-Rahmen. Doppelte seitliche Verstrebung der Brücke mit dem Rahmen. Drei justierbare Kugellager für die Hauptachse. Doppeltrieb-Mechanismus für die beiden Hinter- räder. Staubdichte, justierbare Kugellager für Vorder- rad, Tretkurbel und Pedale. Westwood-Stahlfelgen. Sehr starke '/ Rollenkette. Bremse für das Vorderrad. Starke Gummi-Pedale mit viereckigem Gummi. Extra-starke Kurbeln. Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Mit Harburg-Wien- oder Union-Pneumatiks A. 555.— » Continental- oder Excelsior-Pneumatiks 565. - Dunlop-Pneumatiks 565. 52 „Adler“ Kettenlos. Sager D. A. P. No. 100180. Wünschen unserer verehrten Geschäftsfreunde entsprechend, abgebildeten und beschriebenen kettenlosen Vielfachen die umstehend auf den Markt. des . Adler“ Kettenlos haben wir nach langen und refältigen Studien System kettenloser Kraft-Uebertragung gewählt, welches durch das Sage r-Patent geschützt ist und als das „Praktischste“ kettenloser fachster Konstr bringen w Fahrräd Bei dem Bau ft - Uebertragungs - Systeme bezeichnet werden muß. Bei ein- tion hat das Rad einen geräuschlosen, sehr leichten und ruhigen -Getriebe (D. R. P. No. 100 180) Das patentierte Sager-Getriebe enthält ein ganz neues Princip der Kraft- t ne; es kann als eine Verbindung von Rollen- und Zahngetriebe tragun l eber ıg geschieht derart, daß ein vorderes, mit der Tret- stehendes Zahnrad in ein Rollenrad eingreift, welches :chten Hinterradgabelrohres befindlichen Uebertragungs- dieser Welle sitzt hinten ein weiteres Zahnrad, welches her Weise wie vorn auf die mit Rollen versehene ämtliche Achsen des Getriebes laufen in Kugellagern her abgeschlossen. Vorteile. de von Rollengetrieben gegenüber bietet, liegt darin, daß Rollen und Zähne während das Sager-Getriebe jeder anderen Art der Berühru ırer ganzen Länge nach aneinander liegen, was durch die ganz 1g ihr gar g eigenartige und patentierte Ausfraisung der Zähne ermöglicht w Bei allen anderen Rollengetrieben dagegen findet durch das Kreuzen der Rollen die Be- rührung derselben nur in einem Punkte statt, wodurch die Abnützung eine be- deutend größere ist, als bei den großen Auflageflächen des Sager-Getriebes. Ueberle genüber dem konischen Zahngetriebe besteht darin, daß be Inein: en des Sager-Getriebes eine rollende Reibung ent- steht end bei erste lie Zähne direkt aneinander vorbeireiben, was einen erheblichen Kraftaufwand erfordert. Weiterhin ist es von nicht zu unter- hätzender Bedeutung, daß das Sager-Getriebe beim Justieren lange nicht so npfindlich ist, w die konische Zahnübertragung. Die Montage desselben gung g wird hierdurch bedeutend erleichtert. Wir liefern Getriebe mit 15, 17 und 19 Zähne am vorderen Antriebrade, was einer Uebersetzung von 72", 82" resp. 92" entspricht. Ein mit Sager - Getriebe versehenes Rad läuft ohne Geräusch oder Schnurren unter jedem Druck. Die Liebhaber kettenloser Fahrräder werden mit dem „Adler“ Kettenlos in jeder Weise befriedigt sein. „Adler“ Kettenlos für Herren Sager D. X. >. No. 100180. Besehreibung E Modernster Rahmenbau aus nahtlosen an den Rahmen: regulär 61 cm; hoch 66 cm; Enden verdickten Stahlröhren, mit unsichtbaren nieder 56 cm; extra-hoch 71 cm. Verbindungen, auch an Lenkstange und Sattel- stütze. Räder: 71 cm (= 28). Obere Hinterradgabel mit der Sattelstützmuffe fest verlötet und ovalen Querschnitt der Rohre. Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'!:“). Holzfelgen. — Neuer Gabelkopf. Staubdichte und Öölhaltende Kugellager mit be- Uebersetzung, regulär 208,3 cm ( 82”). sonderen Oelkanälen und Kugelhaltung. Entwickelung: 6,54 Meter. Kugellager-Steuerung, mit Kugelhaltung. Sager-Getriebe, D R. P. No. 100180 Lenkstange mit unsichtbarer Klemmung. Abnehmbare Bremse mit hohlem Hebel. Schutzbleche können angebracht werden. Schmetterlings-Gummi-Pedale, direkt in die Kur- beln eingeschraubt. Hochfeinste Vernickelung. Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung und doppelte Silberlinien. — Geätzte Silber-Marke „Adler“ und Schild. Preise Union-Halbrenn-Pneumatiks . . . A. 450.— „ Continental- oder Excelsior-Pneumatiks. . . . « Our 455.— „ Dunlop-Pneumatiks . x ce O 2 2. 2 0.0.0. . „ 455.— Mit Harburg-Wien- oder „Adler“ Kettenlos für Damen Sager D. R. >. No. 100180. ZZ AVC N J ar X Rahr x € kten Stal 1 ht Vert h anl u Satt itze Ot dg | Satte t 1 t und O1 hnitt € ) cn ) n Né Gabelk 4 D 1 ie I 1 und Kug tung N | t 1 mit Kugelhaltung 1 ta chtbarer Klemmung Abnehmbare Bremse mi Hebe utz Schmetterlings-Gummi-Pedale, direkt in t eing hraubt g Hochglänzend polierte tiefschwarze Emaillierur Silberlinien, Geätzte Marke Adler“ und Schild Preise | | eh =? Cs Besondere Ausstattungen. Ausstattungen, wie solche nachstehend verzeichnet sind, erhöhen die angeführten Maschinenpreise um die hier beigefügten Beträge: D 8 5 = 5 \ 27 EA 7 Mehrpreis Kettenkasten (Presto-Gear case) für einsitzige Herren-Fahrräder, 1acCKierti(BIECH) BEM 202100. 0:08 090,.13:50 für einsitzige Herren-Fahrräder, transparent (Celluloid) . . . . . . „ 27.50 Beste Holzfelgen an einem einsitzigen Zweirad (ohne Garantie für die Holzfelgen)a sn ner ee 2 — Westwoodfelgen an Maschinen, welche solche regulär nicht besitzen. „ 7.50 Abnehmbare Schutzbleche an Zweiräder, welche solche regulär nicht. besitzenn a na Es 5 7.50 Farbige Lackierung, statt der regulären schwarzen Emaillierung . . „ 7.50 Glocke, einschalig, mit Außenschlag 4h CM „ee y) 50 sn doppelschalig M 1.80 Lampe, klein vernickelt ee O GermaniarlVer se all A IoKOMmMotv lackiert O E 1332 Ie 0 7 UE NGOS 50.0000 0%0000% 8.005606 151 9829790 PRODU UE ee te ke ch „| ea Gewehrhalter, mit Leder gefüttert, vernickelt . . . . . . . per Paar „ 18.— Säbelhalter, vernickelt, mit Riemen, e e .- » - . - . Y 23:50 Gepäcktasche für. Militärradee er a ee Freilaufrad (Free-Wheel) mit Rücktritt-Nabenbremse . . . . . . . . 30: Preise für andere Ausstattungs- und Ersatzstücke etc., sind in unserer diesbezügl. separaten Preisliste enthalten. AM = eas ne aa as = =: Sg = = <= es Luce = <= no o Gus) Lu Eu Chani E = I Sami IE © O D 4 G X = Q Anhang. Cl: ] ‘I = AISI *PPJTOoJIC-JOJOIN „JdoIPW “ Srprobt Prämiiert und bewährt! Berlin = 1899. =- Besehreibung Der Motor leistet 1°% Pferdekraft; seine Tourenzahl ist 1500-2000 pro Minute; er ar- beitet im Viertakt; Saugen, Compression, Explosionswirkung und Auspuff vollziehen sich mässig in zwei Umdrehungen der Motorhauptachse. Das Benzin-Reservoir dient zugleich als Vergaser und fasst 3 Liter, genügend für ca. 70 Kilometer. Die elektrische Zündung geschieht durch Ruhmkorff-Induktor und Trockenbatteri für ca. 6—-7000 km ausreicht. — Der Kontakt wird durch leichtes Drehen des linken Handg bewirkt und auch wieder aufgehoben. Die Regulierung des Motors durch zwei kleine Hähne, Gas- und Lufthahn und Vor- entzündung, ist bequem zu handhaben. Das Gestell ist ähnlich dem „Adler“ Dreirad No. 7 in wesentlich verstärkter Die Steuerung ist leicht und sicher. Zum Kurvenfahren dient das Differ i welches beiden Hinter-Rädern entsprechende verschiedene Geschwindigkeiten selbstthätig € Die Tretkurbel zum Antrieb des Motors durch Kette besitzt ein Sperrwerk, das s automatisch ausschaltet, sobald der Motor arbeitet. Die Bremsvorrichtungen bestehen aus energisch wirkender Bremse fürs Vorderrad und energisch wirkender Bandbremse für die Hauptachse. Die Räder besitzen Tangentspeichen und sind mit extra-starken Motor -Pneumatiks ausgestattet. Der Motor - Sattel ist bequem und gut federnd. Hochfeine Vernickelung und hochglänzend, tiefschwarze Emaillierung. Gewicht ca. 85 kg. — Normale Uebersetzung. Preise Complette Maschine mit üblichem Zubehör . . . . «A.1680. Extra-Reservoir für Benzin und Oel... . Ks; 45.— „ „ „ „ „ mit Oelpumpe. ., 60.— zur Mitnahme von einer oder zwei Personen bei - Ausflügen und Reisen etc. = Ruhiges, elegantes und bequemes Fahren. Preise Personen-Anhängewagen, elegant ausgestattet, gut gefedert, mit Polstern versehen und mit großem Kasten unter dem Sitz zur Gepäckmitnahme : nr oe . N. 600.— Personen-Verdeck in hochfeiner Ausführung . . . mehr „ 250.— - =... - Waren-Transport-Anhängewagen iur Waren, Materialien, Gepäckstücke etc. bis 200 kg im Anhängewagen. Rascheste, billigste und rationellste Bedienung der Kundschaft. Dureh die damit verbundene Reklame macht sich der Wagen allein schon bezahlt. Preise Transport-Anhängewagen M 350.- Warenkasten oder Kasten für Packetbeförderungen, je nach Ausführung. ‚Schreib-Maschinen 182 D. R.P. No. 69658 u. 95165. &atentiert in allen Aulturstaaten. N 514 17 u Sc ' gn E rr | Unsere Schreibmaschine hat wegen ihrer vorzüglichen Eigenschaften eine sehr sympathische Aufnahme und nach kurzer Zeit schon weite Ver- breitung gefunden; täglich empfangen wir die lobendsten Anerkennungen. Vorzüge Unmittelbar Sichtbare Schrift vom ersten bis zum letzten Buchstaben. Schönheit der Schrift, Accuratesse im Buch- staben-Zwischenraum und in der Gerad- heit der Zeilen, Sauberkeit des Schrift stücks. Gefälligkeit der Form und Schönheit der Aus» stattung. Eine Zierde des Schreibtisches. Ingeniös einfach in Konstruktion, solid und dauerhaft. Grösste Schreibgeschwindigkeit, kleines Tast- brett, nur 30 Tasten. Leichter Tastenanschlag. Ausserordentliche Einfachheit des Erlernens, der Behandlung und Instandhaltung. Einfachste Typen-Reinigung, alle Typen stehen in einer Fläche. Grösste Durchschlagskraft, die Ty sich auf einer ebenen feststeh platte; grösste Kraftwirku 2 grösste Anzahl von Durchschlags-Copier Weitgehendste vielseitige Verwendung, fachheit der Tastatur bei grösster Reic haltigkeit der Typen; leichte Auswechsel- barkeit der Farbbänder. Geringes Gewicht, handlich, leicht tra m Sportabel. DS“ Ausführliche Schreibmaschinen-Kataloge gratis. "WG 62 1900° Telegramm-Schlüssel der Adler Fahrradwerke sm. Heinrich Kleyer. Ausgegeben im Mai 1900 für in- und ausländischen Verkehr. ZES Alle früheren Ausgaben sind mit dieser Ausgabe annulliert. wg Zur gefälligen Beachtung: Unsere Telegramm-Adresse ist: Adlerwerke Frankfurtmain. Zwecks weiteren Kürzungen von Telegrammen geben wir unseren Ge- Schäftsfreunden in umstehender Tabelle „Worte“ an. die im in- und aus- ländischen telegraphischen Verkehr zur Bezeichnung unserer Fahrräder, Motorräder und Schreibmaschinen dienen können. Soll ein Fahrrad mit Kettenkasten (Gear case) versehen sein, so ist dem t Worte die Silbe „et“ anzuhängen. Soll ein Fahrrad, das nach der in diesem Katalog gegebenen Beschrei- bung in verschiedenen Rahmenhöhen gebaut wird, mit niedrigem, bezw. mit mittlerem (d. i. regulärem), oder mit hohem, bezw. mit extra-hohem Rahmen geliefert werden, so ist dem betreff. Worte die Silbe „ni“, bezw. „im“ bezw. „ho“, bezw. „ex“ anzuhängen. Soll ein so in Rahmenhöhe näher bestimmtes Rad mit Kettenkasten versehen sein, so sind statt dieser Endsilben die Silben „la“, bezw. „ki“, „or“ und „Se“ anzuhängen; jene Endsilbe „et“ ist dann überflüssig. Soll mehr als ein Fahrrad einer Gattung effectuiert werden, so kanı die geforderte Anzahl durch Vorsetzung der in umstehender Tabelle füı Zahlen bestimmten Silben gekennzeichnet werden. Telegramm-Kürzungen gestalten sich hiernach z. B. wie folgt: regulären Benennungen telegraph. Kürzungen 1) ein „Adle Tourenrad No. 61 mit Dunlop-Pneumatiks - - » » » ».. . - - Astri 2). ein No. 61 und Kettenkasten . . Astriet bei Angaben w 1 nd 2) liefert die Fabrik reguläre Rahmenhöhe Tourenrad No. 61 mit Dunlop - Pneumatiks und mit mittlerem (regulärem) Rahmen. . . . . - - sr . Ne . 00 - Astriim 4). ein „Adler“ Tourenrad No. 61 mit Dunlop-Pneumatiks und mittlerem (regulärem) À Rahmen und Kettenkasten Re e EEO MASTTIKI 5). sieben „Adler“ Tourenräder No. 62 mit Continental-Pneumatiks und nied- rigem Rahmen . . Zogageani 6). drei „Adler“ Damenräder No. 66 mit Harburg - Wien - Pneumatiks, hohem 5 Rahmen (ohne Kettenkasten) e : - Beadoxaho 7). ein „Adler“ Kettenlos für Herren mit Dunlop-Pneumatiks und extra-hohem Rahmen . Edusaex 8). Zwölf Schreibmaschinen 5 E Ee ana pe R C ODOIEA Der richtige Gebrauch der in nachstehender Tabelle angegebenen Worte und Silben ist Bedingung dafür, daß kein Mißverständnis zu Lasten des Telegramm-Aufgebenden stattfindet. 183 Telegrapbische Benennung der in dies e Reguläre Benennung Katalog beschriel „Adler Ber „Herold Räder ie C 2 5 CET Austüistung mit LE geforderten „Adler“ und „Herold“ Fahrräder. n A, matiks: Anzahl durch unlop Wien | Union Contin. Excels Vorsilben. „Adler TourenradıNo. O7 na Alnus Fagus | Malva Ila Loz An enispr „Adler“ Tourenrad No. 61 ........ . || Astri | Alces | Beisa | Culex | Draco | zahl silbe „Adler. TourenradiNo2 02.2. . mr... Equa | Carex | Fagus | Gagea Hoy „Adler- Tourenrad No. 53 2 2.2.22 Ernu | Didus | Catus | Typha | Ph „Adler“ Strassen-Renner (Special No. 2). - . | Acer Huso | Tilia Anas | Morus 2 A "Adler Militärradee a are Aguja Inuus | Talpa | Lepus EA „Adler Klapprad 2. een Noli Larus Okai Psil Quor 3 „Adler“ Strassen-Renner No. 63... . . - - Ilia | Makak | Kusu | Lema | Mus | „Adler“ StrasSen-Renner No. 54-.. .- . . - Ocior | Naja | Taxus As x „Adler“ Strassen-Renner No. 644... .... Nivea | Parus | Oryx R 5 D „Adler“ Strassen-Renner No. 55 - - . - - - - Bos | Rubia | Emys Mur „Adler“ Bahn-Renner No. 65... ...... Salix | Sorex | Toco | Unau Y 07 Er „Adler“ Damenrad No. 68 - -- -...... Agave Trapa | Bipes | Coria Degu _ „Adler“ Damenrad No. 58 ....... «|| Avis Uria | Mares | Picus | Lutr | 2 „Adler“ Damenrad No. 46 .-...... .|| Uanis | Vado | Vlego | Xeoli | Zarno 8 | Tha „Herold“ Damenrad No.5 . -........ Eruca | Wulix | Seops | Lotor | Nası „Adler“ Damenrad No. 66 - - - ....... Evoco | Adoxa | Fugio Geum | Hipsa en „Adler“ Damenrad No. 59 . ......... Foina | Bola Glis Aries | Capra 7 „Adler“ Damenrad No.40 . ......... Largo | Cicer | Sphex | Nisol Ofr „Adler“ Damenrad No. 4 . ......... Duvi ' Durra | Egde | Fiop Inu 11 Ciu „Adler“ Damenrad No. 50 (Luxus-Modell) . . | Ceidu Rheox Duoki Elira „Adler“ Knabenrad No. 8--.-----..- TS Re AR EM GS 122505 „Adler Knabenrad: No 3. er. ee Umad | Uredo Vali Wera Xu > 5 „Adler“ Mädchenrad No.9 .......... Nepa | Lyxus | Otus | Pella Ruf SAIS DreiraduNos ze. re E: Gulo | Midas | Nandu | Seps Sitta 14 „Adler“ Damen=Dreirad No.6 . -...... Oryza Pica Poa | Frixo ' Bilas „Adler“ Waren-Transportrad No.2... ... Drox | Alca | Enuo | F ued | Gano 2 »Adler“ Waren-Transportrad No. 4... ... Solea | Draba | Theya | Ulmus | Vespa x S „Adler“ Waren-Transportrad No. 5... . .- - Astur | Rhus | Buteo Cerva Dryas = „Adler“ Fahrrad-Transportrad No. 3... .. Caja | Baryt Rosa Buxus Dudu 17 | Kra „Adler! Kettenlos für Herrn -----... Edusa | Sepia Fero Goura | Hy „Adler“ Kettenlos für Damen ----.---- Isatis | Usnea | Larix Maena Nesil nn „Adler“ Motor-Dreirad ........ Apoda Corax Felis Urus | Phoca 19 Apo Schreibmaschine ze Sr ara Olea 20 r Fabrik-Ansicht . Vorwort s-Bestimmungen für Motorr Inhalts -Verzeichnis. Seite > ZUA Fahrräder hreibmaschinen Auftragserteilungen . 5 Reguläre Lieferungen 5 Garantieen . 6 Reparaturen 2 RE CNR =.7 Verpackung, V ersand u. Reklamationen 7 Preise und Zahlungsweisen 7 Besondere Wünsche . 8 Warenzeichen 8 1900er Fahrräder, Nabe 07 Tretkurbelees 10 Ketten, Rahmen, a Steuerung 12 Lenkst . 13 Freilaı 18 Drei 14 Pneumat ld I € C d dessen Teile 16—18 Paris N elt- 19 u. 20 ir No. 6 21 No. 61 22 1 No. 62. 23 „Adle No. 53. o H ee nad „Adler“ Strassen-Renner (Special 2) 25 „A Militärrad 26 „A Klappra 27 No. 63 . 28 . No. 54. . 29 - No. 64 . 30 „Adler“ No. 55. 31 Dal - „Adler“ No. 65 432 938 > > Seite Damenräder Adler“ No. 68. 38 "Adler N0om58r . 34 „Adler“ No. 46. 535 „Herold“ No. 5. . 36 „Adler“ No. 66. 37 + Adler?“ NOS 99: © 37 SACIer No Ale . 38 „Adler“ No. 50 (Luxus) . 38 „Adler“ No. 34. 39 Jugendräder „Adler“ Knabenrad No. 8. . . . 40 „Adler“ Knabenrad No. 5. . 40 „Adler“ Mädchenrad No. 9 41 Tandems (Zweisitzer) „Adler“ Tandem No. 5 .. . . 42 „Adler“ Tandem No. 6a. 43 „Adler“ Tandem No. 7 . 44 „Adler“ Tandem No. 8 . 44 Mehrsitzer Adler“ Dreisitzer No. 2 .45 Adler“ Viersitzer No. 2 . 45 - Adler“ Sechssitzer 2 2.2. . 45 Dreiräder „Adler“ Herren-Dreirad No. 7 . 46 „Adler“ Damen-Dreirad No. 6. . 47 Transporträder „Adler“ Waren-Transportrad No. 2 . 48 „Adler“ Waren-Transportrad No. 4 . 49 „Adler“ Waren-Transportrad No. 5 . 50 „Adler“ Fahrrad-Transportrad No. 3 51 Kettenlose Räder „Adler“ Kettenlos, Details . 52 „Adler“ Kettenlos für Herren 53 „Adler“ Kettenlos für Damen 54 Besondere Ausstattungen 5 55 Plakat pro 1900 für Fahrräder . 56 Motorräder & Schreibmaschinen (Anhang) „Adler“ Motor-Dreirad . . . 58 u. Personen-Anhängewagen 3 Warentransport-Anhängewagen . Schreibmaschinen. . ...» 1900er Telegramm-Schlüssel . 62 u. 59 . 60 . 60 .6l 63 Druck von a as Beh. Linpert a = N Frankfurt aM.

Adler, Katalog 1900


Von
1900
Seiten
69
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Adler
Quelle
Heinz Fingerhut
Hinzugefügt am
03.01.2021
Schlagworte
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Standard (6,89 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Adler Katalog 1903
1903, Katalog, 49 Seiten
Adler Prospekt 1904
1904, Prospekt, 53 Seiten
Adler Fahrräder Katalog 1907
1907, Katalog, 40 Seiten