Adler Fahrräder Katalog  1899

20. Jahreskatalog Deutsche Ausgabe. 1899. er Fahrradwerke vorm. Heinrich Kleyer Frankfurt a.M. Telegramm - Adresse: Adlerwerke Frankfurtmain. Heinrich Kleyer, General-Direktor Fritz Majer-Leonhard | 1. Direk ® Adam Brecht I Se gren Direktion, Hauptbureau u. Werke, Höchsterstraße 17. (=> 354. Warenhaus u. Detail-Verkauf, Gutleutstraße 9. => 259. Velodrom, Radfahrbahn, Gutleutstraße 29, vis-A-vis der Elbestraße. (=p 3718. Filialen und Niederlagen : Berlin, Markgrafenstr. 43'’44, am Gensdarmenmarkt. Hamburg, Graskeller 6 Köln, Venloerstr. 35, vis-A-vis dem Stadtgarten. — Hannover, Georgstr. 34. Magdeburg, Alte Ulrichstr. 2. — Düsseldorf, Ecke der Kaiser Wilhelmstr. u. Carlsstr. — Königsberg i. Pr., Paradeplatz No. 1€, vis-A-vis dem Stadttheater. Halle a. S., Martinstraße 11. an der Leipzigerstraße. — Mannheim, P. 4. 1. Kopenhagen, Vimmelskaftet 47. — Warschau, Bielanska 6. —<- Vertretungen im In- und Auslande. »> "we Junyyuesz ‘JoÁo|y yoluulsH ‘WJOA BY4SMmpeuuye JOP Vorwort. Unsere geehrten Geschäftsfreunde ersehen aus dem vorliegenden zwanzigsten Jahres-Hauptkatalog, daß wir neben unseren traditionell unerreichten hochfeinen und vor- nehmen „Adler“ Fahrrädern auch die „Herold“ Marke für Herren und Damen aufgenommen haben, um bei Bedarf an billigen und doch guten Maschinen in ausgiebiger Weise dienen zu können. Ueber die Konstruktion unserer Modelle sind nähere Angaben auf Seite 9—15 gemacht und daselbst auch die 99er Neuheiten besprochen. — Die einzelnen Maschinen- gattungen sind auf Seite 21—59 illustriert und beschrieben. Die Preise sind sehr herabgesetzt und dadurch Netto- Preise, bei welchen ein Rabatt wie früher, nicht bewilligt werden kann. — Sämtliche Maschinen sind gebaut entsprechend unserem Geschäfts- Principe, stets das Praktischste in Konstruktion, das Beste in Material und Arbeit, das Modernste in Ge- schmack und eleganter Ausführung zu liefern, dabei Preis- lagen zu bieten, die eine Ar für Jedermann zulassen. Neben dem Fahrrad haben infolge verbesserter Technik die Motorfahrzeuge allgemeineres Interesse erweckt und sind wir in die Fabrikation dieser eingetreten. Ein Motor-Dreirad ist auf Seite 61 abgebildet. Mit Spezial-Katalogen und Beschreibungen über unsere Motor-Fahrzeuge, desgleichen über unsere epoche- machenden Neuheiten — die „Empire“ Schreibmaschine und den Stenotyper, d. i. eine Maschine zum mechanischen Steno- graphieren — werden wir unseren geehrten Geschäfts- freunden noch besondere Aufwartungen machen. Das Jahrzehnte hindurch begr ündete Renommee unserer Fabrikate, sowie die vielseitigen vollkommensten maschinellen Präcisions - Einrichtungen unserer Werke mit ihrem großen Stamme geschickter, tüchtig geschulter Arbeitskräfte und unsere reiche Erfahrungen, geben unseren een sichere Gewähr, auch in diesem Jahre | in bestmöglicher Weise mit unseren Fabrikaten bedient zu sein. Bezugs-Bestimmungen. Auftragserteilungen. Bei jeder Auftragserteilung beliebe man Nummer und Name des be- orderten Gegenstandes „deutlich“ anzugeben. Irrtümer und damit zusammen- hängende Unkosten und Verzögerungen werden hierdurch vermieden. Eine rasche und sichere Lieferung wird besonders auch gefördert, wenn die Aufträge „getrennt“ von Korrespondenzen, Anfragen und dergl. gehalten, dabei Aufträge, je nachdem sie: 1.) Fahrräder, auf einzelnen 2.) Ausstattungs- und Ersatzstücke, | diesbezügl. Bestellzetteln 3.) Reparaturen u.Garantie-Leistungen, oder Bestellkarten 4.) Drucksachen, Reklamematerial, „sietumennt, Clichés und dergl. betreffen, notiert werden. Solche Bestellzettel und Bestellkarten mit unserer Firma und dergl. ver- sehen, stellen wir gerne für diesen Zweck „gratis“ zur Verfügung und em- pfehlen deren Gebrauch dringend im Interesse einer raschen Erledigung. Reguläre Lieferungen. Unsere Fahrräder werden regulär in feiner Vernickelung und in hoch- glänzender, tiefschwarzer Emaillierung — als der empfehlenswertesten Farbe — geliefert; Lackierungen in rot, braun, weiß, grünlich, oder irgend welchen anderen Farben, statt jener regulären Emaillierung, nur auf besonderen Wunsch. Je nach den einzelnen Modellen sind unsere Fahrräder regulär mit ent- sprechenden Lenkstangen ausgestattet, wenn nicht ausdrücklich eine be- stimmte Form vorgeschrieben wird. Diejenigen unserer Fahrrad-Modelle, welche in verschiedenen Rahmen- höhen gebaut sind, werden mit regulären Rahmen geliefert, wenn nicht ausdrücklich eine der bei den einzelnen Maschinen angegebenen Rahmen- dimensionen gewünscht wird. — Die angegebenen Längen der Sattelstütz- Rahmenrohre sind gemessen von Kurbellager-Mitte bis Ende der Sattelstütz- Muffe; bei Mehrsitzern (auch Tandems) und Dreirädern, gemessen von red, rigster Achsenstellung bis Ende der Sattelstütz-Muffe. As Oelkännchen, sowie Luftpumpe erhöhung mitgeliefert. Für Teile und Zubehörstücke von Maschinen, welche bei den Maschinen- preisen mit einbegriffen sind und auf Wunsch des Käufers nicht mitgeliefert, bezw. zurückgenommen werden, schreiben wir die halben Preise gut, im Falle keine entsprechenden Ersatzstücke von uns bezogen werden. Garantieen. Für jede von uns gelieferte neue Maschine leisten wir, vom Tage der Lieferung ab, eine Garantie auf zwölf Monate in der Art, daß etwa sich zeigende Material- und Arbeits-Fehler in unserer Fabrik kostenlos be- seitigt werden. Für reguläre Abnutzungen oder für Beschädigungen, die durch regel- widrigen Gebrauch entstanden sind, kann selbstverständlich kein Ersatz ge- 2; leistet werden. Unsere sämtlichen Fahrräder tragen, außer der Fabrik-Marke und Modell- Nummer, an dem Sattelstütz-Rahmenrohr und an dem Vorderrad-Gabelkopf „gut leserliche fortlaufende Fabrikations-Nummern‘, Bei Anspruch kostenloser Reparatur oder des Umtauschs von Teilen der Maschine auf Grund erwähnter Garantieleistung ist das Fahrrad oder der betreffende Teil „franko“ einzusenden und dabei deutlich und präcis anzugeben, daß und warum unsere Garantie - Leistung beansprucht wird. Außerdem muß „iene Fabrikations = Nummer“ an der Maschine „noch leserlich sein“ bezw. bei Einsendung von Teilen muß diese Nummer angegeben werden, um entscheiden zu können, ob unsere Garantie - Leistung mit Recht beansprucht werden kann. Ist diese Fabrikations-Nummer nicht mehr leserlich oder nicht angebbar, so kann einer Garantie-Inanspruchnahme keine Folge mehr ge- geben werden. Die in unseren Katalogen angeführten Pneumatiks, sind Fabrikate nur erster und coulanter Firmen. Für Pneumatiks sind die von den bezügl. Gummiwarenfabriken gebotenen Garantieen maßgebend und empfiehlt es sich der Einfachheit halber bei ev. Garantie-Inanspruchnahme für Pneumatiks, sich direkt an die betreff. Fabrik zu wenden. Reparaturen. Alle Reparaturen oder gewünschte Aenderungen werden sorgfältigst und nach Möglichkeit ausgeführt. Bei manchen Reparaturen, Ausbesserungen ode" gewünschten Aenderungen kann der Besitzer oft selbst nicht beurteilen, wie weit sich die vorzunehmende Arbeit zu erstrecken hat, um die Maschine ordnungsgemäß wieder herzustellen. In solchen Fällen ist dem Auftrag- geber zu empfehlen, die ganze Angelegenheit der fachmännischen Aus- führung seitens der Fabrik zu überlassen. Verpackung, Versand und Reklamationen. Die Fahrräder werden im allgemeinen in Lattenverschlägen verpackt; dafür wird berechnet: 1 Verschlag für ein Zweirad . . . . . M. 2.- 1 Y) EZW CIPZ Wera der o: 1 5 „ drei Eon Le: > 1 7 „ ein Dreirad ELT KE M Ee 1 E an dem. E Ede 1 I » » Triplet oder Quadruplet ,„ 6.— Verpackung für Uebersee wird je nach Bedürfnis ausgeführt und zum Selbst- kostenpreis berechnet. Verschläge, Emballage etc. werden „nicht“ zurück- genommen. — Versand erfolgt, ab Fabrik auf’ Gefahr und Kosten des Empfängers. Reklamationen in Bezug auf eine empfangene Lieferung, können nur innerhalb der ersten acht Tage nach Eingang der Lieferung Be- achtung finden. Preise und Zahlungsweisen. Mit der im Februar 1899 erfolgten Ausgabe dieses Kataloges sind unsere sämtlichen früheren illustrierten Kataloge und Preislisten annulliert. Die angegebenen Preise sind freibleibend, verstehen sich in deutschen Reichs- Mark ab unserer Fabrik. Der Versand von Fahrrädern erfolgt erst nach Eingang des ganzen Betrags, oder gegen fünfzig Mark Anzahlung per Stück und Nachnahme der Restsumme. Der Versand von Ausstattungsstücken, Ersatzteilen und Reparaturstücken erfolgt gegen Einsendung des ungefähren Betrags; der ev. Rest wird per Nachnahme erhoben. Wird eine andere Zahlungsbedingung gewünscht, so wird um die genaue Mitteilung über die gewünschte Zahl- weise, sowie um Aufgabe genügender Referenzen gebeten. Erfüllungsort und Gerichtszuständigkeit für beide Teile sind Frankfurt a.M. Besondere Wünsche. Unsere Fahrräder, wie sie in vorliegendem Katalog beschrieben sind, können fast sämtlich sofort geliefert werden. Besonderen Wünschen kommen wir jederzeit soweit als thunlich entgegen — doch machen wir da- rauf aufmerksam, daß, im Falle das Gewünschte, wie z. B. farbige Lackierungen des Rahmens u. dergl., nicht gerade auf Lager ist, eine größere Lieferzeit — besonders in der Hauptsaison erforderlich wird. Unsere eingetragenen Warenzeichen. Die hier beigedruckten Bildzeichen: rn a h Adler und Herold darstellend, sind unsere eingetragenen Schutzmarken, deß- gleichen de Wortzeiche ADLER, HEROLD, EAGLE, AIGLE, AQUILA, AGUILA, | AGUIA, OPEJIb, ORN, VULTUR, etc. Der unrechtmäßige Gebrauch und die Nachahmung unserer ge- setzlich geschützten Warenzeichen veranlaßte uns wiederholt gerichtlich da- gegen einzuschreiten. Indem wir vor dem unrechtmäßigen Gebrauche und vor der Nachahmung unserer Marken hiermit warnen, ersuchen wir ergebenst die Käufer von Fahrrädern, auf unsere Marken gefälligst achten und uns den etwaigen Mißbrauch mitteilen zu wollen. 18998 Fahrräder. Bei der allzeit hervorragend vollendeten Technik der „Adler“ Fahrräder konnten einschneidende Veränderungen der 1899er Maschinen, sesenüber den vorjährigen abgesehen von einigen Details-Neuerunsen nicht erwartet werden. Die Naben mit ihren justierbaren, ölhaltenden und staubdichten Kusellagerı für die Radachsen sind in der für dic Stabilität des Rades zweckentsprechend- sten Breite gehalten, in Konstruktion und Ausführung mustergiltig. m er Diese Abbildung des Durchschnitts | einer Hinterrad-Nabe zeigt die Größen- Verhältnisse und Anordnung der ein- N zelnen Teile. Leicht erkennbar sind: die Kugellager - Oelung mit den beiden Oeler- röhrchen und mit den beiden durch eine drehbare Oelerfeder verschließbaren Oellöchern ; die Speichenflanschen ; die Staubdichtungen ; die Kugellager für Achse; die großen Lagerkugeln; die Art und Weise der Festhaltuns Kugeln, auch wenn die Achse herausgenommen wird ; die Radachse mit Gege mutter und Konussen; der abnehmbare Naben-Zahnkranz ; die Durchbohrungen an den Flanschen zur Einhängung der Tangentspeichen, u. dgl. die ] ( Bei der durch die Abbildung dargestellten Kugellager - ( )elung findet das Oel seinen Weg zu den Kugellagern durch die in die Laser-Teller einee- bohrten Löcher, auch bei schiefer Stellung des Rades. Die kugelförmig ge- Stalteten Nietköpfe an der Oelerfeder Schließen die Oellöcher dicht ab, womit einem Ausfließen des Oeles vorgebeugt ist. Die Ketten, als das zur Zeit noch unbestrittenermaßen bewährteste und beste Mittel zur Kraftübertragung von der Tretkurbel zur EN 75 = = = =S Hinterradnabe, kommen ME — SE a & a in verschiedenen sorg- + Rollenkette u > fältig ausgewählten 2 = Konstruktionen zur Re 2E Ver wendung. Die Jeichte, kleingliedrige u. schmale Rollenkette von *hs““ Breite und */s Gliedlänge, greift leicht undin exaktester Weise in die für "/s“ Teilung gearbeiteten Zahnkränze ein, Diese Kette ist für die feineren und leichteren i Maschinen bestimmt. Die je nach der Höhe der Uebersetzung mit verschiedener Anzahl von Zähnen versehenen Zahnkränze sind entsprechend den Ketten sorgfältigst gearbeitet, so daß der Lauf der Kette geräuschlos und ein. Knacken der Kette ausgeschlossen ist. ge < Die Doppelrollenkette von > Zu] rl ur ZF 4“ Breite und. 1“:Gliedlänge ist etwas kräftiger und dadurch auch etwas schwerer; auch sie ist noch für leichtere Maschinen bestimmt u. bildet den Ueber- | D gang zur Blockkette. gg ER ge Doppelrollenkette Tas an DieBlock- E ketter VOI N iM 36% bzw 16 . "= & Breite und 1” Gliedlänge & finden beson- ja. o ders bei den “It II MTI ug E er wendung. Blockketten von */16““ bis ſl,“ Breite sind meistens auch für die Mehrsitzeı vorgesehen. Die sämtlichen Ketten sind aus besten Materialien in sorgfältigster Weise gearbeitet und vorzüglich gehärtet. Das Tretkurbellager für einen Kettenantrieb, bei welchem der Ketten- zug zwischen die Kugellager zu liegen kommt, ist durch nachstehende Figur abgebildet. Die Figur zeigt einen Durchschnitt des Kurbel-Lagergehäuses und der Kugellagerteller. Weiter erkennbar sind: die Kurbelachse mit ihren Gewinden für die im Durchschnitt dargestellten Kugellager - Konusse und die Staubdichtungen, ß ferner die Befestigungsweise der linken*) Kurbel 1 mittels Keil. Die rechte*) Kurbel greift glockenförmig über das rechte Kurbellager und bildet mit der Kurbel- achse ein Stück. Das im Durch- schnitt sichtbare Kettenrad ist mit - linkem Gewinde auf die Kurbel geschraubt und wird durch eine rechts- = gängige Gegenmutter festge- halten. Durch diese Anordnung werden die beiden QE Kurbelachsen - Kugellager möglichst weit aus- einandergehalten und der im Kettenrad zur Geltung kommende Kettenzug zwischen beide Kugellager gebracht, wodurch dem sog. Ecken vorgebeugt ist. Wie aus den Abbildungen einzelner Maschinen- Modelle ersichtlich, ist das Kettenrad in gefälliger Form so gestaltet, daß jeder Teil des Zahnkranzes eine gleiche Beanspruchung erfährt. Die Oelung erfolgt durch zwei Helmöler und durch ein die Kugellagerteller verbindendes Rohr, in welches eine Kerbe in der Mitte eingewalzt ist, wodurch auch bei schiefer Stellung des Rades beide Kugellager Oel bekommen. *) Die vorstehende Abbildung illustriert das Tretkurbellager, wenn der Beschauer die Maschine von vornen betrachtet; die linke Kurbel des Rades steht dann rechter Hand und die rechte Kurbel des Rades linker Hand, wie die Illustration zeigt. Die Pedale zeisen drei neue Formen, in dem Racer-Pedal, dem Gummi- Schmetterlingspedal für Herren und in dem Gummi - Sch netterlingspedal für Dame - Die Pedale tragen in ihre Pedalachsen Gewinde, mittels welchen sie direkt ı die Kurbeln eingeschraubt werden; hierzu dient ein besonderer Schlüssel, der mit zwei Hacken in entsprechende Schlitze des Achsenbundes einereıl Das Gewinde des rechtsseitige Pedals, des Pedals, das auf der Ketten- seite eingeschraubt wird, ist linksgängig das des linksseitigen Pedals ist lings - Pedal y des Pedal- 4; nd und der Pedalnab« vo \B weiter i orthogonaler \ 7 Pedale Sind in zweckentsprechendster ea den G m Rahmen Dem Abele Fußes und tigem Tret« und lang a ( h vorgebeugt Die Pedal hl geschmiedet, die Kugellager be- ınders eingesetzt x 1 i mit Staubdichtungen versehen, wie die Abbildung zeigt. Die Staub - Dichtung pseln sind direkt in die Pedal- | ıben eingeschraubt. Die Pedale sind ölhaltend und der Oelrohrverschluß wird automatisch bewirkt durch ein innen liegendes Federchen und ist dem ı h Niederdrückung dieses ederchens eingegossenen Oel der Weg zum Ausfließen durch dasselbe perrt Bi de Damen-Pedalen sind hervorragende Zacken am Pedalrahmen ermieden und ist derselbe ringsum geschlossen, wodurch das Hängenbleiben ınd ev. Zerreißen des Kleides verhindert ist. Die Steuerungs-Vorrichtung ist in beistehender Figur illustriert und zwar: bis CD, durch einen Schnitt in der Längsrichtung der Lenkstange und des Lenkstangenschaftes; von CD bis AB, durch einen Schnitt in der Längs- richtung des Steuerrahmenrohres und in der Ebene des Rahmens; von AB weiter, durch einen Schnitt des Vorder- rad - Gabelkopfes in der Längsrichtung beider Vorderrad-Gabelscheiden. Die Steuerungs - Vorrichtung be- steht aus einer Lenkstange mit Hand- griffen und dem Lenkstangenschaft; — ferner aus der die Achse des Vorderrads aufnehmenden Vorderradgabel. Der Schaft der Gabel nimmt den Schaft der Lenkstange auf und ist in diesem durch den Rohrkopf mittels Klemmung fest verbunden, so daß jede Drehung der Lenkstange nach links oder rechts auch eine Drehung der Vorderrad- gabel und der mit ihr fest verbundenen Vorder- | radachse, bzw. des Vorderrades oder Steuerrades a zur Folge hat. 3) zz Ein oberes Kugellager am Steuer-Rahmen- pe rohr und am Rohrkopf und ein unteres Kugellager 3 am Steuer-Rahmenrohr und am Gabelkopf bilden 3 das sogen. Sockelkugellager, das eine absolute ul sichere, auch dem leisesten Druck gehorchende 1 | Steuerung des Vorderrades ermöglicht. Der Rohrkopf weist auch die hier illustrierte Modifiation auf, in welcher er über den Rand des oberen Kusgellagertellers greift und dadurch das Kugellager vor Eindringen des Staubes schützt. Die im Durchschnitt erkennbare Feststell- rer er vorrichtung, bestehend aus dem Feststell- 4 bolzen mit Nase und Feder, gewährleistet eine sichere und leichte Arretier- ung des Vorder- oder Steuerrades, wenn das Rad abgestellt wird. Die Lenk- stange ist durch Auf- und Ab- wärtsrücken des Lenkstangenschaftes innerhalb des Gabel- schaftes, nach Oeffnen der Rohrkopf- klemmschraube verstellbar und wird in verschiedenen Formen hergestellt, wie solche umstehend abgebildet sind. „Adler“ Lenkstangen. Die Vorderrad-Gabel ist durch die nachstehenden Figuren in zwei verschiedenen Modifikationen illustriert. \ k N Die erste Figur stellt eine Vor- K derradgabel dar, wie Solche Sich in bester Weise bewährt hat. Die zweite Figur illustriert eine Vorderrad-Gabel mit nicht Sichtbaren Verbindungen der Gabelscheiden und des Gabel- kopfes. Y Vorderrad- \ Gabeln. \ Sämtliche Teile der Steue- rungsvorrichtung sind aus besten Materialien in be- währter zweckentsprech- endster Konstruktion und in gefälligen vornehmen Formen hergestellt, so daß das „Adler“ Rad auch in dieser Be- ziehung nichts zu wünschen übrig läßt und unübertroffen ist. Bei der Bereifung durch Pneumatiks kommen je nach den besonderen Wünschen und den einzelnen Maschinengattungen Dunlop-, Continental-, Union-, Excelsior- und Harburg-Wien-Pneumatiks zur Verwendung ; Pneumatiks von wohlbekannter Qualität. Die Dunlop - Pneumatik - Reifen haben eine Neuerung erfahren, durch welche die Montierung und Demontierung eine wesentliche Erleichterung und die Haltbarkeit der Stahlringe eine wesentliche Verstärkung erfahren hat. Die beiden Stahl - Drahtringe sind ersetzt durch viel dünnere aber dreimal gewundene Stahl- drähte, von welchen die Enden eines jeden mittels Verflechtens zusammengemacht sind; außerdem ist diese Stelle noch leicht überlötet und zur Sicherheit auch noch mit einem besonderen Ver- schluß versehen. Diese Multiplex - Stahldrahteinlage in dem Laufmantel des Dunlop ist so stark, daß sie einem Druck von über 2000 kg erfolgreich Widerstand leisten kann. — Der Hauptvor- teil dieser neuen Konstruktion ist aber der, daß die Multiplex -Stahl- drahteinlage äus- serstgeschmeidig ist und dennoch fest und sicher in der Felgenrinne liegt und wenn die Luft aus dem Schlauch entfernt worden ist, leicht über die Felgen- kante, zwecks Demontage, hinausgehoben werden kann; leicht und automatisch kann der Mantel auch wieder in die Felge eingesetzt werden. In der Leichtigkeit der Montage und De- montage zeigt der neue Dunlopreifen einen ganz wesentlichen Vorteil. Ein Abspringen des Reifens aus der Felge während voller Fahrt ist nicht zu befürchten. Auch die Felge für den Dunlop-Pneumatik hat wesentliche Verbesserungen im geschmack- vollen Aussehen, in Stärke und Leichtigkeit erfahren.*) Sämtliche Pneumatiks sind mit dem besten und einfachsten Ventil, dem bewährten, stets sicher funktionierenden Dunlop-Ventil versehen. *) Besondere ausführliche Beschreibungen des Dunlop - Ventils stellen wir auf Wunsch gerne gratis zur Verfügung. Pneumatiks und des Dunlop- “OTTO LL AeJuuBusq PU9OYEISYOBU APujezulo FUNAeTYIRW-Us]yBZ zum SIPEJUSINOL »I91PY SIUID PWIJYIS I LISJUIH pun UOUOTSUAUII ‘N JYUPZ ‘(OUTT a) JUHMIAA INZ W9p U: "PeaaanalS dapO -A8pdoA ‘Y "U9SIIM-IIA spe1lye T-usınoT „l9IpYy SAUII ?tWOIUIS I3PUIUYIJSI0OA sep jne £ JWWNN-SSUNUPAIGO 199N1P93.10A us9p MW "IN LIIIJUILIQ ANZ 3ST U '9119 | - PEJAYE 4 „daſpy“ uarsairysım Jop uaßunuuauag zynwy9sS U9893 ayaalqzınyas "I -Zungy9TdaoA-sqalaJuy ‘Y -ZunJy9lddoA-ZzusS "A TT 95759, [-I9Nn9IS TIPO -PELIOPIOA -ssojyos[sgtg ‘JY - 19 — „Adler“ Fahrräder x Höchste Auszeichnungen * EE a Gingeführt bei Teeichs, Slaals- 7 und Gommunal- Behörden. 7 Favorit-Maschinen 1 der CINEN Welt i N im << OÖ x S In- u. Auslande. _ „in jeder | E = dD Ns „Beziehung erst- C- H“ i BE, C? «VP 7 „klassiges éahrrad pW A j 5“ ZT „von sauberster Arbeit u. x e* „feinstem Material, sowie einer € r . .. . QQ 7 „Vollkommenheit der Ausführung, die E „nichts zu wünschen übrig lässf“ E aus dem Diplom © 1 . Ghicagoer Weltausstellungs-Jury. 100000 „Adler“ Räder im Gebrauche. ZY Fürhervorragende a 77 2 Leistungen par Adler Fahrradwerke vorm. Heinrich Kleyer, Frankfurt M. Rahmen: Regulär mit 595 cm, hoch mit 64,5 cm auf besonderen Wunsch auch nieder mit 54,5 cm, und extrahoch mit 69,5 cm langem Sattelstütz- Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 238°). Pneumatiks:: 4,1 cm ( 19/5”). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär | ECI (= 08 ). Gewicht : ca. 14 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren ; untere Hinterradgabel aus durchlaufenden runden Röhren, mit Steg. Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugel- lager für Kurbelachse und Radachsen, mit neuer Naben-Oelung und 'grossen Lager- kugeln. Gummi-Pedale mit staubdichten Kugellagern. — Tangent-Nippelspeichen. — Stahlfelgen T-Sattelstütze. Sockelkugellager für die Steuerung: übergreifender Rohrkopf. 25 mm starke Lenkstange mit Korkgriffen. — Ausgewählte, beste '/s” Block- Kette. Kettenspannvorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel ; abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Bequemer, bester Tourensattel. Feststellvorrichtung für's Vorderrad. Abnehmbare Bremse. — Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Abnehmbare Schutzbleche mit Bandbetestigung. — Feine Vernickelung Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber „Adler“ Marke und Schild. Preise: Mit Union- oder Harburg-Wien-Pneumatiks . . . . . . M. 265.— Co,- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) „ 270.— nOumatiks. Be E 280. — „ Continental A A Lb he Á mier Rahmen: tegulär mit )5 cm, hoch n 64,5 cm, und nieder mit 545 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm ( 8“) Pneumatiks : 4,5 cm ( 12144): Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Bodeı Uebersetzung: regulär 165,9 cı 65 Gewicht : ca. 14 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden ( Moderne hren; nte Hir ra aus aufendeı tierbare rubdichte ltende grossen Lagerkugeln Gummi- t-Nippelspeichen Stahlfelgen. g. — 25 mm star} enkstange mit kke H Kettenspann-Vorrichtung mit nrad a ler Sternkurbel; abnehmbarer Zahnkranz Touren-Sattel. Feststell-Vorric 1g für's Vorder- bremse. Auftritt. — Starker ımpenhalter aus j Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze und Schild. Preise: n-Pneumatiks e i ST DADE selsior Co.-Pneumatiks (Special) „ 250 „Herold“ Tourenrad Ne. 2 Billiees, selides Jourenrad. SV) Ed Siemann Rahmen: Mit 59,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 28”), Pneumatiks: 4,5 cm (= 1°”). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 166 cm (= 65%“). Gewicht: ca. 15 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; untere Hinterradgabel aus durch- laufenden runden Röhren, mit Steg. Justierbare Kugellager für Kurbelachse und Rad- achsen. Gummi-Pedale mit staubdichten Kugellagern. Starke Radialspe en, ver- dickt. Stahlfelgen. T-Sattelstütze. Sockelkugellager für die Steuerung. 25 mm starke Lenkstange mit Körkgriffen. Ausgewählte !/,” Rollenkette. Kettenspann- vorrichtung mit Spannbolzen Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Solider Touren- sattel. Feststellvorrichtung für's Vorderrad. Bremsyorrichtung mit Gummibrenise. Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Schutzbleche. Feine Ver- nickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. Gold „Herold“ Marke. Preis: Mit Union- oder Harburg-Wien-Pneumatiks . ..2..dM. 190.— „Herold“ Tourenrad No. 4 Modernes, billiges Tourenrad. Rahmen : Regulär mit 59,5 cm, hoch mit 64,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr Räder: 71 cm (= 28‘). Pneumatiks: 4,1 cm (= 1*/s‘‘). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 173,7 cm (= 68°”). Gewicht : ca. 14 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne Rahme rm aus nahtlosen Stahlröhren ; untere Hinterradgabel aus durchlaufenden runde whren, mit Steg. Justierbare Kugellager für Kurbelachse und Radachsen, mit Naben-Oelung. Gummi-Pedale mit staubdichten Kugellagern. — ippelspeichen. Stahlfelgen. T-Sattelstütze. Sockelkugellager für die Steuerung. 25 mm starke Lenkstange mit Korkgriffen. Ausgewählte !/4” Block- kette. Kettenspann-Vorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. — Solider Tourensattel. Feststellvorrichtung für’s Vorderrad. Bremsvorrich- tung mit Gummibremse. — Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. — Schutzbleche. Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. — Silber „Herold“ Marke. Preise: Mit Union- oder Harburg-Wien-Pneumatiks . . . . . . X. 210. 1 Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special), 215.— neumatiks! 4.19%... ee eo Continer » Dunlop-E „Adler“ Tourenrad No. 58 (regulär, mit gerader Kenksfange). M 34 3 ) Rahmen : Regulär mit 59,5 cm, hoch mit 645 cm — auf besonderen Wunsch auch nieder mit 54,5 cm, und extrahoch mit 695 cm langem Sattelstütz-Rahmenro Räder: 71 cm (= 28‘‘). — Pneumatiks : 4,1 cm (= L*/s““). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom FI Uebersetzung: regulär 172,7 cm (= 683°). — Gewicht: 5 Kettenkasten kann regulär nicht angebracht werd 5 Wunsch die Maschine mit Kettenkasten geliefert, erfordert Modernste Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren ; untere durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. — Justierbare, staubdichte, lager für Kurbelachse und Radachsen, mit neuer Naben-Oelung und : — Schmetterlings-Pedale mit staubdichten Kugell: n. — Tangent - Westwoodfelgen. T-Sattelstütze. -- Sockel-Kugellag für die g der Rohrkopf. — 25 mm starke Lenkstange mit Korkgriffen. — Ausgewä kleingliedrige Rollenkette. — Kettenspann-Vorrichtung mit Spann auf d rechten Kurbel aufgeschraubtes Kettenrad; rechte Kurbel mit einem Stück und über das r greifend. — Abnehmbarer Zahnkr Bequemer, bester Tourensattel. Feststellvorrichtung für’s Vorde Bremse. Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stah bleche mit Bandbefestigung. — Feine Vernickelung. — Hoc schwarze Emaillierung. Silber „Adler“ Marke und Schild, m Preise: Mit Union- oder Har! en-Pneumatiks . . . . . . A 295.- | „ Continental Co.- oder Excels eumatiks (Special) „ 300.— HERDUNIOp-Pneumatiksy Pine er ar ll Rahmen: Regulär mit 595 cı hoch mit 645 cr und niede mit 54,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 28°) Pneumatiks: 4,5 cm (1°, Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden Uebersetzung: regulär 165,9 en 65/10‘). — Gewicht : ca. 14 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werdeı aus nahtlosen Stahlröhren; untere Hinterradgabel aus durch- g Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugellager lachsen, mit grossen Lagerkugelr Gummi - Pedale mit Tangent-Nippelspeichen Westwondfelgen. T-Sattel- x für die Steuerung 25 mm starke Lenkstange mit Kork- griffer Ausgewäl beste 16 Blockkettec Kettenspannvorrichtung mit Spann- bolzen Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbe abnehmbarer Zahnkranz an deı Nabe Bequemer, bester Tourensattel. Feststellvorrichtung für’s Vorderrad. Bremsvorrichtung mit Gummibre Auftritt Starker Lampenhalter aus flachem j Stahl. Schutzbleche, Feine Vernickelung Hochglänzend polierte, tiefsch warze / Emaillierung. Silber „Adler“ Marke und Schild, mit Silberlinien. Preise: & M | 27 | „Adler“ Militärrad No. 51 Verbessertes Deuisches Armee-Rad (1899). Rahmen: Regulär mit 59,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder : 71 cm (= 28° 28’). — Pneumatiks: 4,1 cm (= 1 ). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden Uebersetzung: regulär 165,9cm (= 65/0”). — Gewicht: ca. 15,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren durchlaufenden runden Röhren, mit Steg. — Justierbare, staubdichte, ölhaltende Ku lager für Kurbelachse und Radachsen, mit neuer Nabenölung und grossen I kugeln. — Gummi-Pedale mit staubdichten Kugellagern. — Tangent-Nippelsp 2 Woestwoodfelgen. T-Sattelstütze. Sockelkugellager für die Steuerung: übergreifender Rohrkopf. 25 mm starke — Ausge- wählte, beste '/4” Blockk Kettenspann-Vorrichtung mit Spannbol Abnehm- bares Kettenrad an der Sternkurbel und abnehmbarer Zahnkranz Nabe. Be- quemer, bester Tourensattel. eststellvorrichtung für's Vorderrad. emsyvorric N mit Gummibremse. — Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. — Abnehm- bare Schutzbleche. Feine Vernickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. untere Hinterradgabel Lenkstange mit Horngriften und 60 cm Griflweite. en. a 1 — Gold „Adler“ Marke. Preise: Mit Union-Pneumatiks . 00 re „ Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . ... » 295.— », -BDunlop-Bneumatiksursee re ee ee sr „ 295.— Preise für Rahmentasche, Gewehr- und Säbelhalter ete., unter „Besondere Ausstattungen.“ „Adler“ Klapprad 9. R. 6. M. Zusammenklappbarer Rahmen : Mit 51,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder : 66 cm (= 26) Pneumatiks : 4,1 cm (= 1*/5'). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung : 165,1 cm (= 65”). — Gewicht: ca. 13 kg, mit Sattel und Pedalen. Rahmen aus nahtlosen Stahlröhren. — Justierbare, staub- r für Kurbelachse und Radachsen, mit grossen Lag Zusammenk dichte, è Ih: ıltende _ Gun mi-Pedale ıbdichten Kugellagern. angent-Nippelspeichen. — West- Wot D lkugellager für < Steuerung. — 25 mm starke, zusam mit Korkgriffen. Ausgewählte, beste ‘ Blockkette. — Kett ichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares Kettenr: a an der Stern- urbel und abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Bequemer, bester Tourensattel. — ststell-Vorrich ; fürs Vorderrad. — Abnehmbare Bremse. Auftritt. — Starker chem Stahl. Feine Vernickelung. — Hochgli Adler“ Marke inzende, tiefschwarze 1 Kk Fe Lampenhalter au Emaillierung. Preise: PES ee M 460.— oder Exce ake de LAO — uUmatiksı u wer C rta e dM — „Adler“ Sitrassen-Renner No. 54 (regulär, mit gerader Eenksfange zum Jeurenfahren). Rahmen: Regulär mit 595 cm, hoch mit 645 cm — auf besonderen Wunsch auch nieder 8 mit 54,5 cm, und extrahoch mit 69,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 28°). — Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'Js””). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 186,7 cm (= 73/5“). — Gewicht: ca. 12,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann regulär nicht angebracht werden, jedoch wird auf besonderen Wunsch die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. Modernste Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren, mit nicht sichtbaren bindungen; untere Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugellager für Kurbelachse und Radachse neuer Naben-Oelung und grossen Lagerkugeln. Schmetterlings-Pedale aubdi Kugellagern. — Tangent-Nippelspeichen. — Westwoodfelgen. T-Satt kugellager für die Steuerung; übergreifender Rohrkopf; neuer Gabelk starke Lenkstange mit Korkgriffen. Ausgewählte, beste */ıs”‘ kleing kette. — Kettenspann-Vorrichtung mit Spannbolzen. — Abnehmbares, auf der rechten Kurbel aufgeschraubtes Kettenrad; rechte Kurbel mit der Achse aus einem Stück und über das Lager greifend. Abnehmbarer Zahnkranz an de Yabe. — Leichter, bequemster Halbrenn-Sattel. Feststellvorrichtung für’s Vorderrad. — Abnehmbare B Auftritt. — Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. — Schutzbleche können angebracht werden. — Hochfeinste Vernickelung. — Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung. — Silber „Adler“ Marke und Schild, mit Silberlinien. Preise: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks . . 2 2 . . . .- . Ii 8320.- Continental- oder Excelsior-Pneumatiks. . . . . „ 325.- Dunlop-Pneumatiks „Adler“ Strassen-Renner No. 44 mit serader Eenkslange zum -Jeurenfahren. Rahmen: Regulär mit 595 cm, hoch mit 64,5 cm, und nieder mit 54,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 28°). — Pneumatiks: 4,1 cm (= 1°/s‘”). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 1689 cm (= 66/2“). — Gewicht: ca. 12,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden. Modern durchlaufenden « lager für K1 form aus nahtlosen Stahlröhren; untere Hinterradgabel aus hren, mit Steg. Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugel- gerkugeln Schmetterlings-Pedale WUs 1 ıdachsen. mit grossen L n Tangent-Nippelspeichen. — Westwoodfelgen. — T-Sat ellager für die Steueru mit Kc . — 25 mm starke Lenkstange ‚ beste "/s‘” Doppel 2 Kettenspann-Vorrichtung mit S en Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel und abnehmbarer Zahn- Kranz an der Nabe. — Leichter, bequemster Halbrenn-Sattel. -- Feststellvorrichtnng für's Vorderrad. Abnehmbare Bremse Auftritt. — Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. — Schutzbleche können angebracht werden. Feinste Vernickelung. — Hoch- glänzend polierte, tiefschwarze Emäillierung. Silber „Adler“ Marke und Schild. Preise: ı-Halbrenn-Pneumatiks. . . 2 2 2 2 2.2... H 300. nental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . 2... „ 305.- Dunlop-Eneumatiks) 0:0 404 ee S0Dr— „Adler“ Strassen-Renner No. 38 mit gerader Lenksfanse zum Jeurenfahren. X v Rahmen: Regulär mit 60,5 cm, und nieder mit 55,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder : 71 cm (= 28”). Pneumatiks: 38 cm (= 1/2‘). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung : regulär 168,9 cm (= 66!/:“). — Gewicht: ca. 11 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren ; laufenden ovalen Röhren, mit Steg. — Justierbare, St: Kurbelachse und Radachsen, mit g sen Lagerkugeln. ï 8 dichten Kugellagern. Tangent-Nippelspeichen. +9 Sockelkugellager für die Steuerung. 25 mm starke Ausgewählte, beste '/4“ Blockkette. Kettenspannvorrichtung ı I AI nehmbares Kettenrad an der Sternkurbel und abnehmbarer Zahnkraı € Bequemer, bester Halbrenn-Sattel. Fesstellvorıichtung für’s Vorderrad. ıbar Bremse. Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stah Ver- nickelung. Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung Geätzte „Adler“ 1 Schild, mit Silberlinien. Preise: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks . . 2» 2 2 2 2.2 2.0 » A 295,-- Continental- oder [EPE ZE EX — = € Rahmen: mit 60,5 cm, hoch mit 655 cn auf besonderen Wunsch auch nieder mit 55,5 em, und extrahoch mit 70,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 38’). Pneumatiks : 3,8 cm (= 1*/:“). Kurbelachsenlager ca. 80,5 cm vom Boden. . Vebersetzung : regulär 185,9 cm (= 73"). Gewicht : ca. 11,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann regulär nicht angebracht werden, jedoch wird auf besonderen Wunsch die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren, mit nicht sichtbaren Ver- bindungen; untere Hinterradgabel aus abgesetzten ovalen Röhren, mit Verbindungs- stück Justierbare, t ölhaltende Kugellager für Kurbelachse und Rad- achsen, mit neuer Naben-Oelung undgrossen Lagerkugeln. Schretterlings-Pedale mit staubdichten Kugellagern. Tangent-Nippelspeichen. Westwoodfelgen. T-Sattel- Stütze. Sockel ellager für die Steuerung; übergreifender Rohrkopf; neuer Gabel- Kopf. 25 mm starke Lenkstange mit Korkgriffen. Ausgewählte, beste °/ıs” Klein- gliedrige Rollenkette. Kettenspann-Vorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares, auf der rechten Kurbel aufgeschraubtes Kettenrad; rechte Kurbel mit der Achse aus einem Stück und über das Lager greifend. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. equemer, bester Hall t Feststellvorrichtung für’s Vorderrad. Abnehm- bare Bremse, mit hohl Auftritt. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Schutzbleche können angebracht werden. Hochfeine Vernickelung. Hoch- glänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung. Geätzte „Adler“ Marke und Schild, mit doppelten Silberlinien. Preise: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks ..... 2... ..cdM. 375.— Continental- od Excelsior-Pneumatiks . . . .. .„ 880.— Dünlop-PReuma tik 0007000800 En, 380.- EN PE SI PET 2 m === Rahmen: Regulär mit 605 cm, hoch mit 655 cm, und nieder mit 55.5 cm lange Sattelstütz - Rahmenrohr. Räder: 71: cm (= 28°). — Pneumatiks: 3,8 cm (= 1 Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom I I Uebersetzung: regulär 168,9 cm (= 66!/.”). — Gewicht: ca g, mit Satte P Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren ; unt setzten ovalen Röhren, mit Verbindu tüch Justie Kugellager für Kurbelachse und Radachsen lings-Pedale mit staubdichten Kugellagern. felgen. — T-Sattelstütze. — Sockel mit Korkgriffen. Ai vorrichtung mit Spannbolzen. nehmbarer Zahnkranz an dei h vorrichtung fürs Vorderrad. Abnehmbare — Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Hochfeine Vernickelung. Hochglänzend p Geätzte „Adler“ Marke und Schild, mit Silberlinien. Preise: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks. . 2. 2 2. 2... .cM. 355.— Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . .» NWR UNIODZENOQUDA DK SN X. 270 ene ie Eee ne es e ei 360.— ‚Adler‘ Bahn-Renner No. 57 Reichfeste, schnellste und modernste Maschine für die Rennbahn. Rahmen: Regulär mit 62,5 cm, hoch mit 67,5 cm auf besoı mit 57,5 cm, und extrahoch mit 725 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. ren Wunsch auch nieder 1 Räder : 71 cm (= 28‘). Pneumatiks: 3,5 cm (= 1%“). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. E Uebersetzung : regulär 196,8 cm (= 77%’). Gewicht : ca. 10,5 kg, mit Sattel und Pedalen. X A tahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; hintere Rahmenrohre mit tte. — Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugellager für Kurbelachse » und grossen Lagerkugeln. Zacken-Renn-Pedalk Nippelspeichen. Westwoodfelgen. — 7-Sattel- eifender Rohrkopf; neuer Gabel- ısen, mit neuer Naben-Oe Ta ir die Steuerung; überg Kuge nkstange mit Korkgriffen. — Ausgewählte, beste ?lıs” Klein- € enspannvorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares, auf der rechten Kurbel aufgeschraubtes Kettenrad; rechte Kurbel mit der Achse aus einem Leichter, bester Rennsattel. Renn-Pneumatiks. Stück und über ( ochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung. — — Hochfeinste icK Silber „Adler“ Marke und Schild. Preise: MitAUnIon-Enoumatiks rar Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . „ 375.— Dunlop-Speeial-Renn-Pneumatiks . .. 2... 9, 8375.— „ „Adler“ Bahn-Renner No. 47 Reichfesfe und schnellste Maschine für die Rennbahn. Rahmen: Regulär mit 625 cm, hoch mit 67,5 cm, und nieder mit 57,5 cm langem Sattelstütz-Rahmc Räder : 71 cm (= 28“). — Pneumatiks: 1 Kurbelachsenlager ca. 30,5 em vom Boden. Uebersetzung : regulär 195,5 cm (= 77°). — Gewicht: ca. 10,5 kg, mit Sattel und Pedalen Moderne, steile Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. rbaı 1 lager für Kurbelachse und Radachsen, mit ssen Lagerkugeln mit staubdichten Kugellagern. Tangent-N cher N stütze. — Sockelkugellager für die Steueru - 25 mm Korkgriffen. — Ausgewählte, beste '/““ Doppelrollen-Kette. mit Spannbolzen. Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbe radkranz an der Nabe. Leichter, feinster Renn-Sattel. — Re feinste Vernickelung. — Hochglänzend polierte, tiefschwarze „Adler“ Marke und Schild. Preise: Eulen anne 355.— 1 0,4 4 | 1 | | | | | | | | | | I — 36 Adler“ Euxus-THodell No. Vornehmsie und medernsie Maschine. Rahmen: Regulär mit 605 cm, hjoch mit 65,5 cm auf besonderen Wunsch auch nieder mit 55,5 cn li ex'trahoch mit 70,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 238”). Pneumatiks: 3,8 cm (= 1!/.‘‘). Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Vebersetzung: regulär 185,9 (= 73"). Gewicht: ca. 11,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann ir nicht angebracht werden, jedoch wird auf besonderen Wunsch die Maschine mit Kettenkasten geliefert, was aber eine längere Lieferzeit erfordert. tlosen Stahlröhren, mit nicht sichtbaren Verbin- rne d ert abgesetzten ovalen Röhren, mit Verbindungsstücken. = X de Ut g ellag er für Kurbelachse und Radachsen, mit n 1-( eln. Feinste Schmetterlings-Pedale mit st en Ku ¿ lspeichen. Westwoodfelgen. ıttel- st Sock € 1 greifender Rohrkopf; neuer Gabel- Kol 25 mm Starke L inge mit Ausgewählte, beste *®ıs’ Klein- gliedrige Rollenkette. Kettenspannvorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares, auf der rechten Kurbel aufgeschraubtes Kettenrad, Kurbel mit der Achse aus einem t und über das Lager greifend Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Feinster nn-Sa 15 Fe 11vo rrichtung für’s Vorderrad. Abnehmbare Bremse, mit Bremshebel arker Lampenhalter aus flachem Stahl. Schutz- nen angebracht n SHochfoinste Vernickelung, auch an den Gabelenden. h zend polierte, hwarze Emaillierung. — Emaille-Schild, ‚‚Adler‘‘ Marke. — Erhaben geätzte reiche Verzierungen. Preise: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks . . 2 2 22 .2....M. 440,— Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . . . . 9, 445.— Dunlop-Pneumatiks u. A n en <= » „Adler“ Luxus - Modell No. Vornehmsie PHaschine. Rahmen: Regulär mit 605 cm, hoch mit 65,5 cm, und nieder mit 555 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 71 cm (= 28°). — Pneumatiks: 3,8 cm (= 1!/:““) Kurbelachsenlager ca. 30,5 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 169 cm (= 66!/2”‘). — Gewichtf: ca. 11 kg, mit Sattel und Pedalen Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; "untere Hinterradgabel aus ab- gesetzten ovalen Röhren, mit Verbindungsstück. — Justierbare, staubdichte, tende Kugellager für Kurbelachse und Radachsen, mit grossen I Schmetterlings-Pedale mit staubdichten Kugellagern. — Tangent- woodfelgen. — T-Sattelstütze. -- Sockelkugellager für die Steu Lenkstange mit Korkgriffen. — Ausgewählte, beste !/,““ Doppelr spannvorrichtung mit Spannbolzen. — Abnehmbares Kettenrad ar abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. — Feinster Halbrenn-Sattel. für's Vorderrad. — Abnehmbare Bremse, mit hohlem Bremshebe Lampe nhalter aus flachem Stahl. — Schutzbleche können ange ( feinste Vernickelung, auch an den Gabelenden. Hochglänzend Dolie Emaillierung. — Emaille-Schild, „Adler“ Marke und Schild. — Erhaben geätzte reie he Verzierungen. Preise: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks . . 2 2 2 2... .cN. 420.— > ontinental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . . „ 425.— WERD UNIOp-Eneumatiks Wenn LAD he „Herold“ Damenrad No. 5 Modernes, billiges Damenrad. Rahmen: T ( Cr ngen ttelst tahmenrohr Räder: 6 ( Pneumatiks: 4 Kurbelachsenlager ca V Vebersetzung: reg ( I 61% Gewicht: ca. 1 kg, mit Sattel und Pedalen, Kettenkasten +: | ht ] L öhreı u re Hinterrad I tierbare I} ellager I [ I ( Damen - Peda mi t ge T-Sa > | 1 bergreifender Rohrkopf 5 mm starke Lenkstange I | fe Au ‘ | Kettenspannvorrichtung mit Spann 1 Al x 1 ler Damen - Tourensatte tarker Lampenhalter € L moderner Damen- hutzblech Feine Vernickeluı Hochglänzende, tiefschwarze Preise: ler Harburg-Wien-Pneumatiks . SEO MN. 240, tal ( jer Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) „ 245. euUmaplkem JR: re 255.— ‚ Dunlop-Pr Mit Kettenkasten, anstatt Kettenschutzblech, mehr AM 15.— Rahmen: Regulär mit 55,5 cm, hoch mit 61,5 cm auf besonderen Wunsch auch nieder mit 49,5 cm, und extrahoch mit 66,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder : 66 cm ( 26°) Pneumatiks: 4,1 cm (= 1°”). Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Boden. Vebersetzung: reg ulär 156,8 cn 61°). Gewicht: ca. 13 kg, mit Sattel und Pedalen Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne, geschweifte Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; untere Hinterrad- gabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Ste Verbindungsstück vom Sitzrohr zur unteren Hinterradgabel. Justierbare, staubdichte, ölhal le Kugellager für Kurbel- achse und Radachsen, mit Naben-Oelung und grossen Lagerkugeln. Gummi-Damen- Pedale mit staubdichten Kugellagern Tangent - Nippelspeichen, Stahlfelgen. T-Sattelstütze Sockelkugellager für die Steuerung. 25 mm starke Lenkstange mit Korkgriflen Ausgewählte, beste '” Blockkette Kettenspann - Vorrichtung mit Spannbolzen Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel und abnehmbarer Zahn- kranz an der Nabe Bequemer, eleganter Damen-Sattel. Feststell - Vorrichtung für’s Vorderrad Abnehmbare Bremse. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Modernster, leicht abnehmbarer Damenkleiderschutz Feine Vernickelung. Hoch- glänzende, tiefschwarze Emaillierung. Silber „Adler“ Marke und Schild Preise incl. Kleiderschutz und Kettennetz: Mit Ur oder Harburg-Wien-Pneumatiks , , , De rec 300.— tal Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special). . . . „ 805.— eumatiks Rahmen: Regulär mit 55,5 cm, hoch mit 61,5 cm, und nieder mit 49,5 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 66 cm (= 26”). Pneumatiks: 4,1 cm (= 1°/s‘‘). Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 156,8 cm (= 61°”. — Gewicht: ca. 13 kg, mit Sattel und Pedalen. Regulär mit Kettenschutznetz. — Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne, halbgeschweifte Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; Verbindungs- stück vom Sitzrohr zur unteren Hinterradgabel; untere Hinterradgabel aus durchlaufen- den ovalen Röhren, mit Steg. Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugellager für Kurbelachse und Radachsen, mit grossen Lagerkugeln. — Gummi-Pedale mit staubdichten Kugellager T: nt-Nippelspeichen. — Stahlfelgen. T- Sattelstütze. — Sockel- kugell uerung. > mm starke Lenkstange mit Korkgriffen. — Aus- gewählte, beste Blockkette. Kettenspannvorrichtung mit Spannbolzen. — Ab- nehmbarer Zahnkranz der Nabe. Bequemer, bester Damen - Sattel. — Feststell- Vorrichtung für's Vorderr: Bremsvorrichtung mit Gummibremse. — Starker Lampen- halter aus flachem Stahl. Modernster, leicht abnehmbarer Damen -Kleiderschutz; Kettennetz. — Feine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung. — Silber „Adler“ Marke und Schild. Preise incl. Damenkleiderschutz und Kettennetz: Mit Union- oder Harburg-Wien-Pneumatiks . 2. .2...M. 280.— „ Continental Co.- oder Excelsior Co.-Pneumatiks (Special) „ 285.— »" „Dunlop-Pneumatiks? 444. 6 295 — Mit Kettenkasten, anstatt Kettennetz, mehr A. 15.— Regulär mit 56 em, hoch mit 62 cm — auf besonderen Wunsch auch nieder mit 50 cm, und extirahoch mit 67 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 66 cm (= 26“). — Pneumatiks: 3,8 cm (= 1!/:“). Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Boden. Vebersetzung: regulär 165,1 cm (= 65”). — Gewicht: ca. 13,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Kettenkasten kann angebracht werden. Moderne, doppelgeschweifte Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren; untere Hinterradgabel aus durchlaufenden oyalen Röhren, mit Steg. — Verbindı vom Sitzrohr zur unteren Hinterradgabel ; nicht sichtbare Verbindungen. — Jus 5 dichte, ölhaltende Kugellager für Kurbelachse und Radachsen, mit neuer Naben-Oelung aub- und grossen Lagerkugeln. Gummi -Damenpedale mit stz Aubdich hten Kugel - Tangent-Nippelspeichen. — we stwoodfelgen. — te — Sockelkuge die Steuerung; übergreifenden au ons neuer Gabelkopf. — 25 mm Starke Len) mit Korkgriffen. — Ausgewählte, beste */ıs‘’ Kl iedrige Rollenkette. — Ket Vorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares, auf der rechten Kurbe 1 aufges« hr Kettenrad, rechte Kurbel mit der Achse aus einem Stück und über das X gre eite nd. Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. anter, feinster Dame stellvorrichtung für’s Vorderrad. — Abnehmbare Bremse, mit hohlem Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. — Modernster, abnehmbarer schutz und Celluloid-Kettenkasten. — Hochfeinste Vernickelung. — Hochglänzend polierte, tiefschwarze Emaillierung. — Geätzte „Adler“ Marke und Schild, mit Silber- Linien. Preise incl. Damenkleiderschutz und Celluloid-Kettenkasten: Mit Union-Pneumatiks . s E R E E AC PST „ Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . „ 380.- MED unlop-EneumatikSWe 380 — Mit Kettennetz. anstatt Celluloid-Kettenkasten. weniger M 15.— „Adler“ Damenrad No. 40 Rahmen: Regulär mit 555 cm, hoch mit 615 cm, und nieder mit 495 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 66 cm (= 26%). — Pneumatiks: 38 cm (= 1!/:“). Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Boden. Uebersetzung: regulär 156,8 cm (= 61°”). Gewicht: ca. 12,5 kg, mit Sattel und Pedalen. nahtlosen Stahlröhren ; untere Moderne, doppelgeschweifte Rahmenform aus Verbindungsstück vom Hinterradgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg Sitzrohr nach der ur Hinterradgabel. Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugellager für Kurbel: und Radachsen, mit grossen Lagerkugeln. Gummi- Damen-Pedale mit staubdichten Kugellagern. — Tangent-Nippelspeichen. — Westwood- felgen. — T-Sattelstütze. Sockelkugellager für die Steuerung. 25 mm starke Lenk- Stange mit Korkgriffen. Ausgewählte, beste */:““ Doppelrollenkette. Kettenspann- vorrichtung mit Spannbolzen. Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel und ab- nehmbarer Zahnkranz an der Nabe. Eleganter, feiner Damen-Sattel. — Feststellvor- richtung für’s Vorderrad. Abnehmbare Bremse, mit hohlem Bremshebel. Starker leicht abnehmbarer Damenkleiderschutz Lampenhalter aus flachem Stahl. — Modernster, » tiefschwarze und Celluloid-Kettenkasten. Hochfeinste Vernickelung,. Hochglänzende Emaillierung. Geätzte „Adler“ Marke und Schild, mit Silberlinien. Preise incl. Damenkleiderschutz und Celluloid-Kettenkasten: Union-Halbrenn-Pneumatiks . . . 2 2.2... ..dHM. 350.— Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . 2»... .855.— N 355.— Mit Kettennetz, anstatt ( Selluloid- een weniger A. 15.— Mit Dunlop-Pneumatiks . 0000090 0000 „Adler“ Damenrad No. 34 Rahmen : Regulär mit 55,5 cm, und nieder mit 47,5 cm langem Sattelst Räder: 66 cm (= 26”). — Pneumatiks: 3,3 cm (= 1’ Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Bod Uebersetzung: regulär 156,8 cm (= 61°”) Gewicht: ca. 1 Moderne, doppelgeschweifte Rahmenform aus Stahl dgabel aus durchlaufenden ovalen Röhren, Ve 1 Sitzrohr nach unterer Hinterradgabel. Jus da \ Kugellager für Kurbelachse und Radachsen. — Gumn Ss Kugellagern. Tar t-Nippelspeichen. — Westw Kugellager für die 1erung. 25 mm starke wählte, beste '/,“ Blockkette. Kettenpannvo barer Zahnkranz an der Nabe. Feinster, elegante S für's Vorderrad. — Abnehmbare Bremse, mit hohlem t el. Stark halter aus flachem Stahl. Moderner Damenkleider 1 Ce Ke K — Hochfeine Vernickelung. — Hochglänzend polierte, En g „Adler“ Marke und Schild, mit Silberlinien. Preise incl. Damenkleiderschutz und Celluloid-Kettenkasten: matikse el rk. 2... 290.— M inen E Sior-Pneumatiks E ‚ 295.— „ Dunlop-Pneumatiks . a ; 4 N 295.— Mit Union-Halbre Continental- Mit Kettennetz, anstatt Celluloid-Kettenkasten, weniger A. 15.— nn „Adler“ Damen-Luxus-Modell No. 60 Modernsies, vornehmsies Damenrad. Rahmen: Regulär mit 56 cm, hoch mit 62 cm auf besonderen Wunsch auch nieder mit 50 cm, und extrahoch mit 67 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder : 66 cm (= 26’) Pneumatiks: 3,8 cm (= 1'/:“). Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Boden Uebersetzung: regulär 165,1 cm (= 65”). Gewicht: ca. 12,5 kg, mit Sattel und Pedalen. Moderne, d« Rahmenform aus nahtlosen Stahlröhren, mit nicht sichtbaren Verb ungsstück vom Sitzrohr zur unteren Hinterradgabel; untere Hinterrad aus durchlaufenden ovalen Röhren, mit Steg. Justierbare, staubdichte, ölhalte Kugellager für Kurbelachse und Radachsen, mit neuer Naben- Oelung und grosse n Lagerkugeln. Leichte und eleganteste Damen-Pedale, mit staub- dichten Kugellager Tangent-Nippe ichen. Westwoodfelgen. T-Sattelstütze. — Sockelkugellager für die Ste greifender Rohrkopf; neuer Gabelkopf. — 25 mm starke Lenkstange, mi ıengriffen. Ausgewi ©, beste “kleingliedrige ung mit Spannbolz Abnehmbares, auf der nrad; rechte Kurbel mit der Achse aus einem Kette rechten Kurbel auf Stück und über das L: € Abnehmbarer Zahnkranz an der Nabe. — Elegan- tester Damensattel. Feststellvorrichtung für’s Vorderrad Abnehmbare Brense, mit hohlem Bremshebel. Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Hocheleganter, leicht abnehmbarer Damen -Kleic hutz. Hochfeinste Vernickelung, auch an den Gabel- enden. Hochglä ‚ tiefschwarze Emaillierung. Emaille-Schild, „„Adler** Marke. — Erhaben » reiche Verzierungen. IAREISE incl. elegantestem Celluloid-Kettenkasten und Damenkleiderschutz: Mit Union-Halbrenn-Pneumatiks . . . 22 .........HN 440.— R Cont atal- oder Excelsior-Pneumatiks , . . . ee; 445.— ST) 1matiks . . ke Er vn. m 445,-- Mit Kettennetz, anstatt Celluloid-Kettenkasten, weniger NM. 15.— I „Adler“ Damen-Luxus-fodell No. 50 Vornehmsies Damenrad. Rahmen: Regulär mit 555 cm, hoch mit 615 cm, und eder mit 495 cm langen Sattelstütz-Rahmenrohr. Räder: 66 cm (= 26). Pneumatiks: 35 cm (= 1/2“). Kurbelachsenlager ca. 29 cm vom Bod Vebersetzung: regulär 156,5 cm (= 61°’). — Gewicht: ca. 12, Moderne, doppelgeschweifte Rahmenform dungsstück vom Sitzrohr zur unteren Hinterradgabel; laufenden ovalen Röhren, mit Steg. Just für Kurbelachse und Radachsen, mit g Damen-Pedale mit staubdichten Kugel ; felgen. T-Sattelstütze. Sockelkugellager füı stange mit feinsten Damen -Griffen. Ausgewä Kettenspann-Vorrichtung mit Spannbolzen. kurbel und abnehmbarer Zahnkranz an r Nal Stellvorrichtung für's Vorderrad. Abnehmbar , m Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. Hocheleg: r, leic kleiderschutz. — Hochfeinste Vernickelung, auch an den Gal Hoc polierte, tiefsch warze Emaillierung. Emaillesechild, „Adler“ Marke. — Erhaben g reiche Verzierungen. Preise incl. elegantestem Celluloid-Kettenkasten und Damenkleiderschutz : UmatiksWlrar see RAD — ‚elsior-Pneumatiks. . . „ 425.— 425. — weniger M 15.— Rahmen: Regul mit 47,5 cm, nieder mit 41,5 cm lange Räder: 61 cm (= 24 Pneumatiks : 3,8 cm (= 12”) Kurbelachsenlager ca. 25,5 cm von Bode Uebersetzung: regulär 159 cm ( 55”). Gewicht: ca. 10 kg, I Schutzbleche könn n ange t Sattel und Pedalen. bracht werden. M R a S S S o T.S 3 99 1 3 Le 6 Korkg Ke Yr S Beqt S I S Fests richtung Gumn Auf I Vernic g gläl Preise: M. atik matiks „Adler“ Rahmen: Regulär mit 47 I del t 415 cm langer Räder 61 cm (= 24°) Pneumatiks: 3.8 cm (= Ku:belachsenlager 28.5 Uebersetzung: regü 139 cnı (= 55”) Gewicht: ca. 10,5 kg ts M Ra n S S ‚el I x Steg S g ge 1 1 hse ( I 2 Tange elspe g T-S S g g Steuerung 22 mm Stark S g it R Aus Block} Kettenspaı ol g S an d Elegar D StS g Brems 1g m G S S S Dchu beiden R I ( S t Vernic glär S Var 2 S Schild. Mit Union- oder Harburg-Wien MN. 210. 215 225 Continental Co.- oder Exce ee SANDEN ee ee .10pI0FIO NoZIopor] e1odugı eure 1948 SEM JI979185 I SFIO 149M ru yone yosunm ueropuosoq INE DIET out "09% — 09% = UE EE pun [ones JIU 354 T6 2) Jobejuasydejaginy uy u) 68 ALU 111 : Bunzyassogen cf :syyewnaug — 6,83 =) WI TZ 2 48P8Y )u10A ? UIWUVY -IOLUSWIUB? 9 96 Jiu U9} G *J49P410J19 J19Z19J91T 949, 5UB7 9u19 1948 SPA 119J91[E3 UAISENUEIIEN JIU yont "g6% “C6 "06% ; (89 =) W9 ¿TuT : BunzjaoSs1oqaNn — "USPOT WOA U SYTIBUINEUT-AOISTO : 9SI24d ‘opt 1[3y90H n 193 IVS JIU "BI JaßeJu9aSYIEIgINY "uyoauswygey-zınIs[p4es wmeosue] wu» 6G ut uoyury wa)f pun oe 9 ON. wopuef.-uomof. 10] : yosun M U9/19pPUuOS9A ne PIIM HUTUISEM 914 "XT TZ "BPI : JYIIMOY (eT =) WI CF :syıyewnaudg ( “wdI 08 JIU U9U10A : UIWUVY an) /8C =) md 17, :49pBY sem Yıayoılp3 uEISENUAINEN AU ypne yosunmM U9IEPUOSAA FE pIIM outyasem old 0.0.00.0000092 00.00 Treat © -[syu 0... . SyyBumeud-. : OSIO UOSSO 19SO[3Y : Bunzy9S13q9N : syıyewnaud („SG =) WO IL : 19PRY UIOA 7 uswuyey 17 *BI : JyIIM99 = '(,,89 = “abejuasysejaguny GT Z404S19)32S u9Sur] wo gg Ju uoyury ‘wo d'zg u SAIYBL :9SI94I In] 193281195 ‘33 6T 'e9 :4y91ma9 "uepog WOA LUD 08 "ed Ur ‘ ei Jabejuasyoejaginy („KL =) WO [7 : syıyewnaudg ‘(86 =) Wo I, : 1apgy ‚ueıyga.lusuuyeg-zyngsfogyes uesue] WO 69 Flur uUsYJuLy ‘wo G'Zg UHU oA : uouyey I Pun [94128 ru 8 9Y: wopueſ--uuf-uyeg „ope“ * symsumeug-dorur SAIIBLINEU, : OSIO1 d -uopepeg pun [oyyes Au SA 68 "PI 2 JyIIM99 -19p0g 104 wa 788 VI YINJURS ‘sabejuasydejaginy ( -) ud G'F : syıyewnaud En * sywewnsoulf-aols : 9S1I94d JS Wur cg . 91eP9c U 1 - sat JLIOH AOTA any “uoLygayeIS UNS -uopepag pun Joyges grur ‘3 9p "ED : 1y9Imayg *19p0g WOA UM Z'gg "ed yaryuugs “oßejuasysejaginy "CG ?/lel =) WI GF 7 Syizewnaug tor Gz X Opa € "er SYBLUNEUF-dorund "0/1 A 7 * SIBWNIUI-IK ic JSPo -[8JueuTJuony —0018 W :9SI91d TIS = "UELIOH SU99S IN] "UA ILLA Sy99S uop pun ufEYRS Sy99s uep IU ‘34 9, "ed :yyoımay 2s “abejuasysejaguny — ‘(TT =) mO CF :syyewnaug — '(,8G =) WO TIL : 19PRY Regulär: Mit 60 cm langem Sattelstütz-Rahmenrohr Räder: 71 cm (= 38”). Pneumatiks: 4,1 cm (= 1*/s“) Kurbelachsenlager ca. 29,6 cm vom Boden Uebersetzung: regulär 165,6 cm (= 65!/s““). Gewicht: ca. 18 kg, mit Sattel und Pedaler Modernes Rahmengestell aus nahtlosen Stahlröhren; Stahlrohrverstrebung mit der die Lagergehäuse tragenden Brücke. Justierbare, staubdichte, ölhaltende Kugel- lager für Kurbel- und Vorderradachse. Vier justierbare Kugellager für die Hauptachse. Doppeltrieb-Mechanismus für die beiden Hinterräder, Gummi - Pedale mit staub- dichten Kugellagern. Tangent-Nippelspeichen. Westwoodfelgen. — T-Sattelstütze Sockelkugell r für die Steuerun übergreifender Rohrkopf. — 25 mm arke Lenk- stange mit Korkgriffen Rechtsseitiges Getriebe. Ausgewählte, beste °/ıs‘ Blockk Kettenspannvorrichtung, mit Excenter. — Abnehmbares Kettenrad an der Sternkurbel. Bequemer, bester Tourensattel Abnehmbare Bremse, mit hohlem Bremshebel. — — Starker Lampenhalter aus flachem Stahl. — Abnehmbares Schutzblech am Vorderrad, mit Schutzleder. Hochfeine Vernickelung. — Hochglänzende, tiefschwarze Emaillierung Silber „Adler“ Marke und Schild. Preise: Mit, Union-Pneumatiks 2 0 ner ald.— Continental- oder Exceelsior-Pneumatiks ... 2... ,„ 485.— Dunlop-Pneumatiks. „0 0. o e 0 vn 0 0 0 0 0 485.— Die Maschine wird auf besonderen Wunsch auch mit Kettenkasten ge- liefert, was abeı eine längere Lieferzeit erfordert. Räder: 66 cm ( 26°) Pneumatiks Kurbelachsenlager ca Uebersetzung Gewicht: ca. 16 kg, mit Satt „Adler“ Kur-Dreirad nach Dr. M. Siegfried Kurarzt in Bad-Nauheim u. Berlin. > D. R. G. M. Regulär mit Damen-Dreiradgestell. Räder: 66 cm (= 26”). Pneumatiks: 3,5 cm (= 1'/s”). Gewicht: ca. 18 kg, mit Sattel und Pedalen. Uebersetzung: regulär 139 cm (= 54/5”). Modernes Rahmengestell aus .nahtlosen Stahlröhren: Stahlrohrverstrebung mit der die Lagergehäuse tragenden Brücke. Staubdichte, justierbare, ölhaltende Kugellager für Vorderrad- und Kurbelachse. Vier justierbare Kugellager für die Hauptachse. — Doppeltrieb-Mechanismus für die beiden Hinterräder. estwoodfelgen. Tangent- Speichen. Sockel - Kugellager für die Steuerung. 25 mm starke nach Centimeter- Einteilung verstellbare Lenkstange. Rechtsseitiges Getriebe. Ausgewählte Kette. Kettenspann - Vorrichtung. Lampenhalter. Vorderrad-Schutzblech mit Schutz- leder; Damen-Kleiderschutz. 3remsvorrichtung Reformsattel mit kurzem Schnabel, breiter, gepolsterter und ausgiebig federnder Sitzfläche, nach Centimetereinteilung ver- stellbare Sattelstütze. Abnehmbare und zweifach verstellbare Rückenlehne mit ge- polsterten Flügeln und mit zweifacher Centimeter-Einteilung. Schlitzkurbeln mit ver- stellbaren Pedalen und mit Centimeter-Einteilung. Auf Wunsch wird bei dem regulären Kur-Dreirad eine Verstärkungsstrebe mit geliefert, die zwischen Sattelstütze und Steuer-Rahmenrohr eingeschaltet werden kann. Preise: MItRUNIOn-PrieUmatik es Wen „ Continental- oder Excelsior-Pneumatiks . . . „ 590.— © Dunlop-Bneumatiks, ums Be na 5590 Ohne die verstellbare Rückenlehne . . . weniger „ 25.— NE er "Zunyyejssny uoJTISUNMAI lap peu yaıs zone —Obp “ e] aIP 4 "(1,89 =) Wo Fg1 : Bunzzas1aqaNn ‘ua[epag n [oyyes ‘aq: ILI STOIA JO] INeug- [Y 23 IJ] NUI “34 Z8 "PI 21yI1mM39 ‘(eT =) WO CF :syyewnaug — '(,83 3111970 3u SIT ae UEPIOM UNISENUMIEM (. * syıyewnsug-dojung > [syueu D neugq-uorun UN « EEE EEE ZEZEZSNTTBUNOUT-AOTUNG “ SATIBWINSUT-AOIS[EOXFT AdEPO -TeYueutuoy ER H syıyewneug-uotrun MW : OSIO d pun H 91 -1912S100 = *9 99T mn 19 *IYISIL14 »191py“ 19389793 Jon yıuı go). peasıg-podSuer[-peryef pH“ Fs Eu Ms Besondere Kusstattungen. Ausstattungen, wie solche nachstehend verzeichnet sind, erhöhen die angeführten Maschinenpreise um die hier beigefügten Beträge: Mehrpreis Kettenkasten (Gear case) für einsitzige Fahrräder, lackiert (Blech) . M 13.50 nD N = 4 » transparent (Celluloid) Beste Holzfelgen an einem einsitzigen Zweirad (ohne Garantie für die HIDIN 5 500500 Westwoodfelgen an Maschinen, welche solche regulär nicht besitzen . Abnehmbare Schutzbleche an Zweiräder, welche solche regulär nicht besitzen . Farbige Lackierung, statt der regulären schwarzen E Glocke, einschalig, mit Außenschlag 4’, cm . 5) ss Ghalliser Tea Lampe, klein, vernickelt 2 2er 4 Germania IV nn re 170KomotVvStVvernick el ZI EE EE UE SE ENIE SEES A fürs Atcetylen=- Gas,nkleineer er: ZN k groß Gewehrhalter, mit Leder gefüttert, vernickelt . . Säbelhalter, vernickelt, mit Riemen. . . . . . Gepäcktasche für Militärrad . . . . maillierung Preise für andere Ausstattungs- und Ersatzstücke diesbezügl. separaten Preisliste enthalten. . . per Paar GLCH sind in 27290 „ 12.— 8 7.50 »„ 7.50 „79.5 SZ -.50 , 1.20 „ 3.— „ 10.50 nn. EES 5 4 „ 18.— 3850 ge unserer Motorräder. Ueberall da, wo bei Fahrzeugen die Kraft der Pferde dienstbar gemacht wird, sind die Motor-Fahrzeuge ein besserer und billigerer Ersatz. — Die Vorteile, welche Motor - Fahrzeuge gegenüber den durch Pferde fortbewegten Fahrzeugen bieten, sind sehr beachtenswert. Eine lange Reihe von Proben mit einfachen 1°, pferdigen Motor- | Dreirädern ergaben, daß die Steilsten Straßen leicht und Sicher befahren, | H daß Geschwindigkeiten von 30 bis 45 Kilometer erreicht und die Fortbewegung von großen Lasten in Anhängewagen auf weite Entfernungen in einfacher Weise bewerkstelligt werden kann. Wir empfehlen zunächst: Motor-Dreirad mit Benzin - Motor von 1°, Pferdekraft und elektrischer (Accumulator-) Zündung, für jede Geschwindigkeit von 5 bis 45 Kilometer pro Stunde. Preis inel. Pneumatik-Reifen und Verpackung. . . . . . netto per Casse A, 1680.— Wir behalten uns vor, mit ausführlichen Prospekten über Motor-Fahr- zeuge demnächst noch besonders aufzuwarten. 1899° Telegramm-Schlüssel der Adler Fahrradwerke vm. Heinrich Kleyer. Ausgegeben im Februar 1899 für in- und ausländischen Verkehr. BE Alle früheren Ausgaben sind mit dieser Ausgabe annulliert. WE Zur gefälligen Beachtung: Unsere Telegramm-Adresse ist: Adlerwerke Frankfurtmain. Zwecks weiteren Kürzungen von Telegrammen geben wir unseren Ge- schäftsfreunden in umstehender Tabelle „Worte“ an, die im in- und aus- ländischen telegraphischen Verkehr zur Bezeichnung unserer Fahrräder dienen können. Soll ein Fahrrad mit Kettenkasten (Gear case) versehen sein, so ist dem betreff. Worte die Silbe „et“ anzuhängen. Soll ein Fahrrad, das nach der in diesem Katalog gegebenen Beschrei- bung in verschiedenen Rahmenhöhen gebaut wird, mit niedrigem, bezw. mit mittlerem (d. i. regulärem), oder mit hohem, bezw. mit extrahohem Rahmen geliefert werden, so ist dem betreff. Worte die Silbe „ni“, bezw. „im“, bezw. „ho“, bezw. „ex“ anzuhängen. Soll ein so in Rahmenhöhe näher bestimmtes Rad mit Kettenkasten versehen sein, so sind statt dieser Endsilben die Silben „la“, bezw. „ki“, „or“ und. „Se“ anzuhängen ; jene Endsilbe „et“ ist dann überflüssig. Soll nıehr als ein Fahrrad einer Gattung effectuiert werden, so kann die geforderte Anzahl durch Vorsetzung der in umstehender Tabelle für Zahlen bestimmten Silben gekennzeichnet werden. Telegramm-Kürzungen gestalten sich hiernach z. B. wie folgt: für die regulären Benennungen telegraph. Kürzungen: 1).-ein „Adler“ Damenrad No. 58 mit Union-Pneumatiks. . . . . . . . Mares 2). ein > N No. 58 mit Kettenkasten . - . Mareset 3). ein m m No. 58 mit. mittlerem (regulärem) Rahmen . . Maresim 4), ein No. 58 mit mittlerem Rahmen und Kettenkasten Mareski 5). sieben „Adler“ Tourenräder No. 42 mit Dunlop . Zosilon 6). ein „Adler“ Strassen - Renner No. 38 mit Contine ıntal- Pneumatik und Kettenkasten!.... we... rer eT CITAÍOL 7). drei „Adler“ Tourenräder No. 53 mit Union-Pneum., niederem Rahmen und Kettenkasten . . . . . 2... .... Becatusla Der richtige Gebrauch der in nachstehender Tabelle angegebenen Worte und Silben ist Bedingung dafür, daß kein Mißverständnis zu Lasten des Telegramm - Aufgebenden stattfindet. Reguläre Benennung der „Adler“ und „Herold“ Fahrräder. „Adler“ „Adler“ „Herold „Herold „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ $ „Adler“ S „Adler „Aller“ „Adler“ „Adler“ „Herold“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ „Adler“ Tourenrad No. 52 Tourenrad No. 42 “ Tourenrad No. 2 “ Tourenrad No. 4 Tourenrad No. 53 Tourenrad No. 43 Militärrad No. 51 Klapprad 0.0 No. No. No. No. No. 4 Bahn-Renner No. 57 Bahn-Renner No. 47 Luxus-Modell No. 56 Luxus-Modell No. 48 Strassen-Renner ssen-Renner assen-Renner en-Renner en-Renner Damenrad No. 5 Damenrad No. 58 46 Damenrad No. 59 40 Damenrad No. 34 Damenrad No. Damenrad No. Damen-Luxus-Modell No. 60 Damen-Luxus-Modell No. 50 Kn Mädchenrad No. 7 benrad No. 5 Touren-Tandem No. 5 er: Touren-Tandem No. 6 (f. Dame u. Herrn) Strassen-Renn-Tandem No. 7. Bahn-Renn-Tandem No. 8 . Dreisitzer No. 2 Viersitzer No. 2. Sechssitzer . Dreirad No. 7. e Damen-Dreirad No. 6. Kur-Dreirad ee Waren-Transportrad No. 2. Fahrrad-Transportrad No. 3 . Motor-Dreirad . . - | Telegraph. Benennung der in diesem Katalog beschrie- || benen „Adler“ u.,‚Herold“ Fahrräder je nach ihrer regulären Ausrüstung mit Pneumatiks: || Dunlop Falco Silon Facio Lynx Ernu Blisu Aguja Noli Oc1or Kusel Eop Bos Tempi Equus Waco Bufo \ Inexo | Eruca Avis || Uanis | Foina Largo Duvi Faria Ceidu | Umad Maso Clip Labo Timi Buad Cycas | Rubi Nerii Gulo Oryza Union Salpa Turus Mara Furo Catus Cudri Talpa Okai Taxus Lenik Flok Emys Uxion Canis Xika Cimex Kulor Seops Mares Vlego Glis Sphex Egde Ibex Duoki Vali Nede Dixo Meft Uraf Crit Kles Smar Rana | Nandu Meles | Drox Caja | Poa Contin. Coypu Urion Aphis Turbo Typha Delio Lepus Psil Cocos Metor Grai Perca Vekki Cebus Yam Dama Linxi Lotor Picus Xeoli Aries Nisol Fiop Onca Elira Wera Osuf Esra Nipe Vlis Depi Lifi | Epops Sema Enuo Clio Seps Frixo Rurex Fued Rosa | Buxus Ara | Felis Urus Excels. Aluco Vanio Tinea Macao Phlox Enepi Aro Quor Asio Nupiu Holy Murex Werli Esox Zolo Amon Misix Nasua Lutra Zarno Capra Olrax Gnux Dux Folio Xuob Pram Fege Olis Wipu Eloq Mexo Utra Rhea Sitta Bila Vitis Gano Dudu Phoca Telegraph. Benennung der geforderten Anzahldurch Vorsilben. entspr. Vorsilbe a 4 Anzahl [> 4, Jnhalts-Yerzeichnis. y Bahn-Renner Fabrik-Ansicht . . Re „Adler“ No. 57 . Vorwort er : . . < „Adler“ "No..47. Bezugs-Bestimmungen: Luxus-Modelle in Herrenräder Auftragserteilungen . . . AE „Adler“ No.-56 . Reguläre Lieferungen A e < „Adler“ No. 48. Garantieen Reparaturen Sn ehe Verpackung, Versand u. Reklamationen 7 Preise und Zahlungsweisen BesonderemW.unsche em EES „Adler“ No. 46 . WALENZEICHENSZN ey UIID! „Adler“ No. 53. „Adler“ No. 40.. 1899 er Fahrräder, Detail „Adler“ No. 34. Nabe Ketten . Tretkurbel Pedale . Steuerung N Dale Ne Lenkstangen und Gabeln . - Adler“ Knabenrad No.5. Bneumatiks ee ur se el: Adler* Mädchenrad No. 7 Damenräder Stleroldze Nowoz: „Adler“ No. 58°. Luxus-Modelle in Damenräder - Adler“ No.°060. „Adler“ No. 50:. Jugendräder schema und Nomenelatur Tandems (Zweisitzer) Tourenrad und dessen Teile . . 2 „Adler“ Tandem No. 5 „Adler“ Tandem No. 6 „Adler“ Tandem No. 7 „Adler“ Tandem No. 8 Preise, Auszeichnunge ete Kurze Erwähnung Tour „ Adler“ No. 52 „Adler“ No. 42. „Herold“ No. 2. „Herold“ No. 4. „dien No MoR SAdler No 4 eı: „Adler“ Militärrad No. 51 „Adler“ Klapprad Mehrsitzer : Adler“ Dreisitzer No. Adler“ Viersitzer No. „Adler“ Sechssitzer . [SUSKSKSKS) D = n >= © Dreiräder D \dler* Herren-Dreirad No. 7 \dler* Damen-Dreirad No. 6. „Adler“ Kur-Dreirad dD SI w 0° trassen-Renner Transporträder Adler“ No. 54. Adler“ No. 44. Adler“ No. 38. Adler“ No. 55. Adler“ No. 45. „Adler“ Waren-Transportrad No. 2.58 „Adler“ Kahrrad-Transportrad No. 3 Besondere Ausstattungsstücke Motor-Dreiräder UCA E 1899er Telegramm-Schlüssel . 62 ANNO DN u. = td IE I 4 | E z > er = 2 3 El > = 3 E ä

Adler Fahrräder Katalog 1899


Von
1899
Seiten
68
Art
Katalog
Land
Deutschland
Marke
Adler
Quelle
Karl-Friedrichs Marks
Hinzugefügt am
28.02.2020
Als Gast hast Du Zugriff auf die Vorschau in reduzierter Qualität, als Vereinsmitglied des Historische Fahrräder e.V. kannst Du auf die höher aufgelöste Standard Qualität zugreifen.
Vorschau (2,47 MiB) Standard (6,37 MiB) Publikationsqualität anfordern wird später freigeschaltet

Ähnliche Dokumente

Adler Fahrräder Katalog 1907
1907, Katalog, 40 Seiten
Adler Prospekt 1898
1898, Prospekt, 58 Seiten
Adler Prospekt 1904
1904, Prospekt, 53 Seiten